Home arrow buy research paper on criminal arrow Auge in Auge mit den Downhill - Profis
Auge in Auge mit den Downhill - Profis
Donnerstag, 12. März 2009

SYMPATX BIKE Festival Willingen powered by Nissan 2009

Image
In diesem Jahr wird es beim 12. SYMPATX BIKE Festival in Willingen wieder richtig abgehen. Im positiven Sinne kann man auch sagen, es wird bergab gehen! Denn im Rahmen der Veranstaltung wird der Side-Event "Wheels of Speed powered by Shimano" eines der absoluten Highlights im Festival-Programm sein.

Internationale Top-Fahrer, ein lukratives Preisgeld und eine der anspruchsvollsten Downhill-Strecken in Europa machen dieses Rennen für Fahrer und Zuschauer so einzigartig. Und nicht zu vergessen: Mitmachen kann jeder, der genug Mumm hat.

Auch dieses Jahr bietet Wheel s of Speed powered by Shimano allen ambitionierten Hobby-Downhillfahrern die einmalige Möglichkeit , Auge in Auge mit den Top Downhill-Pros der Welt ins Rennen zu gehen. Es haben sich bereits zahlreiche internationale Stars für das wohl spektakulärste Downhillrennen für Profis und Jedermänner in Europa angesagt: Justin Leov (UCI Downhill-Ranking 5), Nathan Rennie (8), Chris Kovarik (11) und Andrew Neethling (14) sind nur eine kleine Auswahl derer, die in Willingen um den Sieg und somit um das Preisgeld in Höhe von 15.000, - kämpfen. Gespräche mit Steve Peat und Greg Minaar laufen auf Hochtouren und der neue Festival -Partner Paul Lange bringt prominente Vertreter des Shimano Saint Teams an den Start. Aber das Besondere an Wheel s of Speed powered by Shimano ist nicht nur der hohe Starfaktor mit garantiertem Mountainbike-Spitzensport, sondern die Tatsache, dass ambitionierte Jedermänner und Nachwuchs-Downhiller die Chance bekommen, sich al s Top 8 der amateur class für das Finale in der pro class zu qualifizieren und so unter einer beeindruckenden Kulisse mit mehr al s 10.000 Zuschauern die berühmt berüchtigte UCI Worldcup Downhill -Strecke am Ettelsberg zu bewältigen.

Mi t einer Länge von 1,5 km und 218 Höhenmeter sowie zahlreichen spektakulären Sprüngen und Steilpassagen zählt t der Kurs zu den technisch anspruchvollsten der Welt. Für die Amateure sind gefährliche Passagen entschärft und Alternativlinien eingebaut worden, sodass die Strecke für alle Downhiller und Freerider perfekt befahrbar ist. Gestartet wird also in zwei Klassen der Pro- und der Amateurklasse. 40 Rider können sich jeweils für di e Finals qualifizieren. Die Top Acht der Amateurklasse starten dann frei nach dem Motto Beat the Pros auch beim Finale der pro class am Sonntag und können ihr Bestes zeigen. Auch Mädels nutzen die Gelegenheit und bieten den männlichen Ridern Paroli, denn auch sie können in beiden Klassen starten und sind automatisch für die jeweiligen Finals qualifiziert!

Infos zum Rennen, vorläufige Starterliste und Anmeldeformulare gibt es unter: http://www.frauennet.ch/index.php/worldview-essay/ und www.bike-festival.de

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement