Home arrow News-Archiv arrow Team Univega auf Kurs
Team Univega auf Kurs
Dienstag, 10. März 2009

ImageNach dem langen Winter freuen sich alle Radsportler auf die neue Saison. Auch beim Team Univega wartet man mit Spannung auf den 11.April, beim Jedermannrennen auf dem Sachsenring steht für den größten Teil des Teams die erste Bewährungsprobe an. Zwei Tage später sollen dann bei Rund um Köln wichtige Punkte für den German Cycling Cup gesammelt werden.

"Der Winter war ja wettertechnisch so schlecht, so dass die Vorbereitung für die neue Saison etwas schleppend voran ging. So viel draußen gejoggt wie in diesem Winter, bin ich noch nie. Sollte vielleicht lieber im April an einem Marathon teilnehmen." beschreibt Sprinter Nico Wernicke mit einem Augenzwinkern seine Vorbereitungen auf die Saison 2009. Den Feinschliff will er sich im Trainingslager auf Mallorca holen, das in 10 Tagen beginnt. "Am 20.März haben wir es ja endlich geschafft und wir können dem bescheidenen Wetter in Deutschland entfliehen. Doch dieses Problem hatten ja alle.

Image

Zurzeit liegen bei Nico Wernicke die ersten schweren Rennen in Köln, Göttingen und Frankfurt im Focus. " Ich finde es gut, dass die Veranstalter die Rennen schwerer gemacht haben. So haben die Bergfahrer auch die Chance, die Rennen ganz vorne zu beenden und den Sprintern das Leben zur Hölle zu machen." Dennoch wird Wernicke natürlich versuchen seinen Erfolg bei Rund um Köln 2007 zu wiederholen. Durch den Ausfall der Veranstaltung ist er ja immer noch der Titelverteidiger. Allerdings plagen das Team Univega auch Verletzungssorgen. Der stärkste Fahrer der Mannschaft, Teamkapitän Renzo Wernicke hat sich kürzlich einen Kreuzbandriss zugezogen und muss nun erst einmal den Heilungsprozess abwarten.

Zur Vorbereitung nutzen die Fahrer auch die ersten RTFs der Saison, am vergangenen Wochenende standen die ersten Kilometer in Bitterfeld auf dem Programm. In den kommenden Tagen kann man im Rückblick auf das erste RTF-Wochenende auch die Erlebnisse von Nico Wernicke auf Challenge-Magazin.com nachlesen.

 
link   http://blog.gratnellstrade.co.uk/

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement