Home arrow click here arrow "Viele Hobby- und Leistungssportler sind in der heutigen Zeit verunsichert"
"Viele Hobby- und Leistungssportler sind in der heutigen Zeit verunsichert"
Donnerstag, 1. Januar 2009
Interview mit Jutta Schetting

Doping, das wohl größte Problem für Sportler in dieser Zeit. Viele Hobbysportler sind unsicher ob sie vielleicht Mittel zu sich nehmen, die auf der Liste der verbotenen Substanzen stehen. Damit sind nicht die Wirkstoffe in Hustensaft oder Schnupfenspray gemeint, darüber kann sich jeder auf der Internetseite der NADAMed Medikamentendatenbank informieren und das Problem natürlich auch mit Arzt und/oder Apotheker besprechen. Schwieriger wird es bei Nahrungsergänzugsmitteln, wie wir sie in fast allen Supermärkten oder auch im Internet kaufen können.

Hier hilft die Kölner Liste. Dabei handelt es sich um eine Informationsseite des Olympiastützpunkt Rheinland für Sportler, auf der Hersteller Angaben zu ihren Produkten machen und so den Sportlern die Sorge nehmen wollen, ihre Produkte zu nutzen.

Auf seiner Internetseite erklärt der Olympiastützpunkt Rheinland: "Die Kölner Liste ist eine Liste von Nahrungsergänzungsmitteln mit minimiertem Dopingrisiko. Dies bedeutet nicht, dass Produkte, die auf der Kölner Liste veröffentlicht werden, grundsätzlich frei von Prohormonen bzw. Anabolika oder Stimulantien sind. Es handelt sich hierbei um eine Service-Plattform, die der Olympiastützpunkt Rheinland Spitzensportlern und Herstellern zur Verfügung stellt.

Wir sehen diese Dienstleistung im Zuge unserer Überzeugung, für Höchstleistungen auf fairer und humaner Basis einzutreten und vor allem Athleten vor unberechtigten Dopingvorwürfen zu schützen."

Seit kurzem sind auch einige Produkte der Firma Tahitian Noni International (TNI)  aufgeführt, darunter auch die Getränke TaHIRO™ Vitalise und TaHIRO™ Power, mit dem TNI das Race of Champions 2008 sponserte. Challenge-Magazin.com sprach mit Jutta Schetting, Executive Director bei TNI, über die Getränke und die Kölner Liste.

ImageChallenge-Magazin.com: Frau Schetting, in letzter Zeit finden sich immer mehr Nahrungsergänzungmittel in der Kölner Liste. Was hat TNI dazu veranlasst, sich mit drei Produkten in die Kölner Liste eintragen zu lassen?



Jutta Schetting: Viele Hobby- und Leistungssportler sind in der heutigen Zeit verunsichert, was das Thema Doping betrifft. Bei den Produkten von TNI sind die Sorgen unbegründet, da es sich nicht um ein Nahrungsergänzungsgsmittel, sondern um ein von der EU Kommission zugelassenes neuartiges  Lebensmittel handelt. Diese Lebensmittel haben definitiv keine Zusatzstoffe, die auf der Liste verbotener Substanzen stehen. Daher ist ein Eintrag auf der Kölner Liste eigentlich  nicht erforderlich.

Die Unsicherheit der Sportler durch die teilweise enorme leistungssteigernde Wirkung unserer Produkte, hat uns dazu veranlasst, uns dennoch eintragen zu lassen.



CM: Bitte erklären sie unseren Lesern einmal was Noni überhaupt ist. 



JS: Die Noni, mit lateinischem Namen Morinda citrifolia, ist eine exotische Frucht aus Polynesien, die derzeit einen regelrechten Boom erlebt. Sie ist jedoch durchaus keine Modeerscheinung, sondern eine uralte Kulturpflanze, die bereits fester Bestandteil im Leben der polynesischen Ureinwohner war.

ImageBis zu 2.000 Jahre alte Überlieferungen zeigen, dass diese die wohltuenden Eigenschaften der Noni sehr schätzten, sei es durch Verzehr oder durch äußere Anwendungen. Dabei wurden traditionell die Frucht, Blätter und Samenkörner des Noni-Baumes genutzt. Tahitian Noni International hat dieses traditionelle Wissen aufgegriffen und mit dem TAHITIAN NONI ™ Juice und anderen Noni-Produkten den Menschen auf der ganzen Welt wieder nutzbar gemacht. 



CM: Ich habe gerade einen Schluck Noni-Saft getrunken. Wirklich gut schmeckt er nicht, warum sollte ich ihn als Sportler trinken?



JS: (lacht) Das ist natürlich immer Geschmackssache, mir persönlich und vielen anderen schmeckt der Saft sehr gut. Unsere Priorität ist es allerdings auch nicht, den Saft besonders wohlschmeckend herzustellen. Er soll natürlich bleiben, daher verwenden wir keine künstlichen Aromen, Zucker oder sonstigen Zusatzstoffe zur Geschmacksverbesserung. 



ImageCM: Was ist der Unterschied zwischen dem Noni Saft und den beiden Tahiro Produkten?



JS: Der TAHITIAN NONI™ Juice ist der absolute Klassiker von Tahitian Noni International. Er besteht zu 89% aus reinem Nonipüree, er unterstützt die natürliche körpereigene Abwehr, enthält Antioxidantien zum Schutz vor freien Radikalen und trägt zu mehr Energie und Wohlbefinden bei. Dies wissen wir durch laufende Forschungsarbeiten an der Noni und aus über einem Jahrzehnt Erfahrung mit dem Produkt, das bei Konsumenten aller Altersklassen gleichermaßen beliebt ist.

Speziell für die jüngere, dynamische Zielgruppe, die viel unterwegs ist und gleichzeitig etwas für eine gesunde Lebensweise tun möchte, haben wir die TaHIRO™ Getränkelinie entwickelt. Diese Produkte sind leicht, erfrischend und sehr wohlschmeckend. Auf besonders praktische und zeitgemäße Weise bieten sie alle Vorteile der Noni. TaHIRO™ Power sorgt für Power bei Training und Wettkampf, TaHIRO™ Vitalise fördert nach der Belastung die Regenation und stärkt das Immunsystem.



ImageCM: Frau Schetting, TNI stellt auf der Internetseite einige Sportler/innen vor, die von den Produkten überzeugt sind. Als Radsportler wird bisher allerdings nur Handicap-Sportler Chris Schott aufgeführt. Wie ich von Ihnen erfahren habe, werden jetzt auch zwei Profi-Radsportler dazukommen. Warum nehmen Sie jetzt, in dieser schwierigen Zeit Radsportler als Repräsentanten auf?



JS: Die wohl beste Antwort liefert ein Satz eines unserer neuen Fürsprechers (Danilo Hondo). Er sagte kürzlich "Wir müssen den Sportlern zeigen, dass man die Leistung auch mit sauberen Mitteln verbessern kann"

CM: Frau Schetting, ich bedanke mich für das informative Gespräch.

Das Gespräch mit Jutta Schetting führte Wolfgang Schaaf

http://www.cpalondon.com/first-day-in-college-essay/

NADAMed Medikamentendatenbank

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement