Home arrow Full Article arrow Team AGAPEDIA M?nsterland 2009 nach erstem Teammeeting
Team AGAPEDIA M?nsterland 2009 nach erstem Teammeeting
Dienstag, 25. November 2008
Image Auch beim Team AGAPEDIA Münsterland wird die Saison 2009 in altbekannter Professionalität von Teamleiter Joachim Wechner vorbereitet. Nach dem ersten Teammeeting am vergangenen Sonntag stehen für das erfolgsverwöhnte Team das Konzept und der Kader 2009. Das Team verändert für die kommende Saison die Größe, die Ausrichtung und zum Teil auch die Zielsetzungen.

Das Team bekommt wieder eine familiäre Größe
Nach zwei Jahren mit einem großen Kader von über 20 Fahrer/Innen zählt wohl zu den größten Veränderungen, dass sich das Team bewusst auf die Hälfte reduziert und mit 10-12 Teammitgliedern in die Rennsaison 2009 gehen wird. Damit kehrt der familiäre Charakter des Teams zurück. "Die vergangenen zwei Jahre waren ein große Herausforderung für alle Beteiligten im Team, jetzt blicken wir voraus und freuen uns auf die neuen Aufgaben in diesem kleinen Kreis"

Keine Frauen mehr im Team
Voraussichtlich wird es zum ersten Mal seit Bestehen des Teams keine Frauen mehr in den Reihen des Team AGAPEDIA Münsterland geben. Annika Grüber, Seriensiegerin der vergangenen Jahre, sucht nochmals bei einem Lizenz- und Bundesligateam neue Herausforderungen. Sie meint dazu: "Nach schönen Jahren in der Jederfrau Szene, fehlen mir die Ziele, so ist es für mich ein logischer Schritt, eine Klasse höher zu klettern, werde dem Team AGAPEDIA da und dort aber schon noch zur Verfügung stehen."

Image 

Der AGAPEDIA Gedanke rückt 2009 weiter in den Vordergrund
Großes vorgenommen haben sich die AGAPEDIA Mannen, um für das Kinderhilfswerk AGAPEDIA - der Stiftung von Jürgen Klinsmann – wieder den ein oder anderen Euro zu akquirieren. "Die Planungen hiefür laufen bereits, sobald die Konzepte vorstellungsreif sind, werden wir damit an die Öffentlichkeit gehen." lässt uns Joachim Wechner wissen.

Weiterhin Botschafter für die Region und den Giro
Das Team AGAPEDIA Münsterland wird in 2009 auch weiterhin für die Radregion des Münsterlandes und den Sparkassen Münsterland Giro als Botschafter unterwegs sein.Für das entsprechende Outfit und die finanzielle Unterstützung sorgen nach wie vor zahlreiche Sponsoren. Nebst einem neuen Teamrad der Spitzenklasse aus dem Hause Rose Versand wird das Team weiterhin durch die Münsterland Touristik und den altbekannten Sponsoren plus weiteren neuen Gönnern unterstützt, alles in allem ein Paket, das Vergleichbares in seiner Klasse sucht.

 

Image 

 

Die Teampräsentation
Wie sollte es anders sein. Nach zum Teil spektakulären Teampräsentationen, im Elefantenhaus des münsterschen Allwetterzoos, im Friedenssaal des Rathauses zu Münster, in der Rose Biketown in Bocholt, in den vergangenen Jahren wird das Team auch im kommenden Jahr eine Teampräsentation in besonderem Rahmen durchführen. Termin und Location stehen bereits fest. Am 14.03.2009 wird im 500 Jahre alten Mühlenhof des Freilichtmuseums zu Münster, das Team in gemütlichem westfälischen Ambiente in geschlossener Gesellschaft vorgestellt.

Der Rennkalender des Teams
"Last but not least" wird das Team natürlich wieder diverse Rennen bestreiten. Dabei steht nach wie vor das sympathische natürliche Auftreten vor Rennerfolgen. Das Ziel, Sport mit Spaß zu verbinden. Wenn dabei der ein oder andere Erfolg rauskommt, ist dies schön, aber nicht das Allerwichtigste. Vor allem aber wird das Team sich die Rennen aus dem Kalender picken, wo der Rennfahrer als Kunde auch so behandelt wird, wo Preis und Leistung zueinander passen. Wo genau steht noch nicht, fest - es ist aber davon auszugehen, dass das Team wohl vom hohen Norden Norwegens bis zum Süden Italiens zu sehen sein wird.

 
http://www.handball-rehberge.de/index.php/narrative-essays-online/   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement