Home arrow News-Archiv arrow Dubai mit dem Fahrrad erkunden
Dubai mit dem Fahrrad erkunden
Samstag, 1. November 2008
ImageWas die wenigsten wissen: Man kann in Dubai auch herrlich Rad fahren. Besonders die Wintermonate (Oktober-April) bieten sehr gute Bedingungen für Rennrad-Fans: Morgens angenehme Temperaturen um die 20 Grad, dazu kilometerlange, zum Teil neu asphaltierte Straßen.

Ein Deutscher dominiert in Dubai die Biker-Szene: Wolfgang Hohmann, der an Dubais berühmter Einkaufsstraße Sheik Zayed Road seit mehreren Jahren einen Bikeshop betreibt und dreimal wöchentlich Rundfahrten durch Dubai organisiert.

Dubai per Bike zu erleben ist völlig neues Gefühl. Los geht’s bereits, der Temperaturen und des Verkehrs wegen, um sechs Uhr morgens am Laden von Wolfgang Hohmann an der Sheik Zayed Road zwischen Interchange zwei und drei. Erstes Ziel ist die nahe gelegene Kamelrennbahn „Nad Al Sheba“ an der Oud Metha Road. Hier finden dreimal wöchentlich Rennen der bis zu 45 Stundenkilometer schnellen Dromedare statt.

ImageKurz nach Sonnenaufgang, kommen die Kameltreiber aus der Wüste zurück und füttern die Tiere mit Weizen, Hafer und Datteln und führen sie in ein spezielles Kamelschwimmbad, das den Tieren für Entspannung sorgen soll. Auch die nahe gelegene Pferderennbahn lohnt eine Besichtigung: Der Dubai World Cup ist mit über sechs Millionen Dollar Preisgeld das höchst dotierte Pferderennen der Welt.

Auf gut ausgebauten Straßen geht es weiter vorbei an einigen der vielen Moscheen in Richtung Meer. An der Jumeirah Beach Road gibt es sogar einen Fahrradweg. Doch Vorsicht: Wie überall in Dubai ignorieren Autofahrer die Biker. Helm und defensive Fahrweise sind deshalb absolute Pflicht, um keine Lebensgefahr einzugehen.

ImageAm Jumeirah Beach angekommen sollte man unbedingt einen Stopp am Sieben-Sterne-Hotel Burj Al Arab einplanen und eine Pause am weißen Sandstrand machen.

Weiter geht es an der Küste entlang stadtauswärts Richtung Dubai Marina. Hier liegen neben millionenteuren Jachten auch noch traditionelle Dhaus, mit denen auf dem Meer Rennen gefahren werden.

Nach zwei Stunden endet die Fahrt wieder an ihrem Ausgangspunkt.

ImageDie große Tour
Wer die Gegend rund um Dubai-Stadt mit dem Roadbike erkunden will, kann sich den „Dubai-Roadsters“ anschließen. Viermal wöchentlich startet diese Gruppe mit bis zu 50 Fahren zu verschieden langen Runden um die Stadt. Für zusätzliche Sicherheit sorgt ein Begleitfahrzeug.

ImageGefahren wird jeden Freitag und Samstag morgens und Sonntag und Dienstag, dann aber abends. Genaue Zeiten und Treffpunkte erfährt man in Dubai bei Wolfgang Hohmann in der Sheik Zayed Road.

Mehr Informationen zum Reiseland Dubai bekommen Sie hier .
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement