Home arrow News-Archiv arrow Bildchen-Sprint 2008: Krank oder nicht sein
Bildchen-Sprint 2008: Krank oder nicht sein
Mittwoch, 1. Oktober 2008
ImageAm 6. September 2008 war es mal wieder soweit: Bildchen-Sprint. Und natürlich waren auch wir vom Team Cycle-Basar wieder dabei...

Der Bildchen-Sprint ist ein Einzelbergzeitfahren in Siedlinghausen (Sauerland) über 7,4 km und etwa 200 Höhenmetern. Ein sympathisches kleines Event, das aber stark besetzt ist. Auf dieses Rennen hatte mich Claus Pastor vor zwei Jahren aufmerksam gemacht, und seitdem bin ich regelmäßig dabei. Dieses Jahr konnte Claus aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen. Aber dafür fuhr Frank Schweinheim mit, obwohl er über eine Erkältung klagte. Aber das hatte er ja auch am Donnerstag im Training getan, und da konnte ich bei ihm keine Einschränkung durch seine Erkrankung feststellen - im Gegenteil.

ImageBislang konnte ich meine Zeit jedes Jahr verbessern und zuletzt mit 15:27 Min. Platz 7 in der Gesamtwertung und Platz 1 in der AK einfahren. Klar, dass die Ziele dieses Jahr noch etwas höher gesteckt wurden. Es sollte eine Zeit im 14-Minuten-Bereich werden und ich wollte nicht überholt werden - schließlich hatte ich gesehen, dass ich mit dem viertletzten Startplatz mitten zwischen die Favoriten platziert wurde. Schwer genug. Franks Ziele dagegen waren einfach: oben ankommen. Wegen seiner Erkrankung.

ImageStart des Rennens war um 15:30 Uhr, so dass morgens kein frühes Aufstehen und damit keine Hektik angesagt war. Bei kalkulierten 2 Stunden Anfahrt reichte es, um 12 Uhr loszufahren, so dass genug Zeit zum Einfahren blieb. Die zentrale Frage, die sich uns auf dem Hinweg stellte, war, ob es trocken bleiben würde. Beim Probefahren auf der Rennstrecke blieb es zwar trocken, aber dafür blies ein recht böiger Wind - mal von vorne, mal von hinten, mal von der Seite.

ImageNur von unten blies er nicht. Franks Erkenntnis: richtig steil ist die Strecke nicht, also sind Aero-Laufräder die beste Wahl. Dazu ein schicker Zeitfahranzug und ein aerodynamischer Helm: so muss sich doch das Handicap einer Erkältung wenigstens halbwegs in den Griff bekommen lassen. Meinte er.

ImageFrank startete gut eine halbe Stunde vor mir. So konnte ich mich an der Strecke postieren und ein paar Fotos von ihm machen. Er sah schon wirklich gut aus für einen kranken Fahrer. Kurz vor meinem Start fing es dann doch noch an zu regnen. Für den ersten - eher flachen - Kilometer hatte ich mir vorgenommen, nur knapp über 40 km/h zu fahren, um nicht gleich am Anfang alle Kraft zu verbrauchen. Vor mir konnte ich immer Christopher Kamphaus, den Sieger von 2006, sehen. Aber näher kam ich nicht.

ImageHinter mir hatte ich Henrik Hoffmann und Mike Zucht (Vorjahressieger) im Nacken. Also hieß es, nicht umdrehen und alles geben. Und siehe da, beide konnten mich nicht einholen und somit hatte ich eines meiner Ziele erreicht. Aber leider reichte es nicht zu einer Zeit im 14-Minuten-Bereich. Dennoch konnte ich mit 15:09 Min. meine Vorjahreszeit leicht verbessern und damit Platz 1 in der AK erfolgreich verteidigen. In der Gesamtwertung reichte es allerdings nur zu Platz 8. Naja.

ImageDie Überraschung des Tages aber gelang unserem kranken Frank. Mit 15:39.1 Min. lag er zeitgleich mit unserem Freund Andreas Pucher-Diehl von der TUSPO Weende auf Platz 2 in der AK und Platz 12 in der Gesamtwertung. Wahnsinn, nur eine halbe Minute hinter mir.

ImageDas war wirklich ein toller Erfolg für das Team cycle-basar.de! Und so durften wir zusammen auf das Siegerpodest steigen. Für Frank war das Siegerpodest eine völlig neue Erfahrung, und so verirrte er sich doch tatsächlich auf das Treppchen mit der Nummer 3 statt der Nummer 2. Das muss er wohl noch ein wenig üben. Ja, ja....

ImageIns Ziel kamen insgesamt 125 Fahrer und Fahrerinnen. Bei den Herren siegte Heiner Klemme vom SW Enzen in einer Zeit von 14:13 Min., bei den Damen - übrigens zum 4. Mal in Folge - Annika Grüber vom Team Agapedia-Münsterland. Doch diesmal wegen einer abgesprungenen Kette nur knapp vor ihren Konkurrentinnen. Sie sah es wie Ete Zabel, allerdings mit Humor: "ABER 17:07 Minuten - wisst ihr, wie schlecht das ist... ;-)"

ImageNun hoffe ich, dass Frank bald wieder gesund wird, sonst macht er mir eines Tages doch noch meinen Rang im Team streitig. jedenfalls erwarten wir jetzt alle von ihm eine Top-Ten-Platzierung bei den kommenden Rennen in Nürnberg und Münster.

Ingo Koßmann

Mehr Ergebnisse / Infos unter http://cheapessaysbe.com/essay-hooks/
 
http://www.conframe.de/   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement