Home arrow News-Archiv arrow Weltmeister startet beim Jedermannrennen in N?rnberg
Weltmeister startet beim Jedermannrennen in N?rnberg
Freitag, 12. September 2008
Nachmeldungen am Samstag noch möglich

Wenn am Sonntag der Startschuss zum Jedermannrennen um den Preis der Nürnberger Nachrichten im Rahmen von "Rund um die Nürnberger Altstadt" fällt, werden zwei Rennen gleichzeitig ausgetragen. Denn in Nürnberg findet der vorletzte Lauf zum German Cycling Cup 2008 statt. Falls Manuela Haverkamp-Roisch vom LeXXi TeamTrikot24.de unter den 10 besten Fahrerinnen ankommt, ist ihr der Sieg in der Gesamtwertung nicht mehr zu nehmen.

Da im German Cycling Cup nur die besten sieben Ergebnisse von neun möglichen Rennen gewertet werden, würde der Vorsprung vor dem Saisonfinale in Münster ausreichen.

ImageAnders sieht es bei den Männern aus. Sogar der 11. der Gesamtwertung kann durch die Streichergebnisse noch am Führenden Michael McManus vorbeiziehen. In Nürnberg wird diese Liste bereits deutlich kleiner werden.

Nicht um den Sieg im German Cycling Cup geht es für Alexander Nikolopoulos und Bruno Podesta. Alexander Nikolopoulos vom Team Agapedia Münsterland gewann vor wenigen Tagen die Schlussetappe bei der Deutschland-Tour 2008. Nürnberg wird sein letztes Jedermannrennen in dieser Saison sein, in vier Wochen startet er beim Ironman auf Hawaii. Bruno Podesta vom Team Radon Cyclepower, gewann vor wenigen Wochen in St. Johann neben dem Weltpokal für Jedermänner, auch noch die Weltmeisterschaft für Lizenzfahrer in der Klasse ab 75 Jahre. Er will sich nach seiner Jedermannpremiere in Bochum endgültig in der Jedermannszene etablieren.

ImageDoch das Rennen "Rund um die Nürnberger Altstadt" ist nicht nur ein Rennen für die Top-Fahrer unter den Jedermännern. Drei Strecken werden angeboten, wem das Rennen über 103 km zu schnell erscheint, kann immer noch über 64,5 km oder im Hobbyrennen über 25,8 km Kilometer an den Start gehen. Zahlreiche Aktionen entlang der Rennstrecke lassen Nürnberg am kommenden Sonntag zu einem Ziel für die ganze Familie werden.
Die Wetterprognosen sind sehr gut, so warm wie im vergangenen Jahr wird es wohl nicht werden, doch es bleibt trocken und damit steht einem unterhaltsamem Tag auf oder neben der Rennstrecke nichts mehr im Wege.

Anmeldung zum Jedermann-Rennen verpasst?
Kein Problem, Nachmeldungen sind am Samstag noch möglich. Einfach zwischen 15.00 und 18.00 Uhr im Opernhaus, Richard-Wagner-Platz 1 vorbeischauen und für eins der Rennen am Sonntag melden.

www.radrennen.de
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement