Home arrow News-Archiv arrow Enrico gewinnt erneut DM der Finanzdienstleister
Enrico gewinnt erneut DM der Finanzdienstleister
Mittwoch, 10. September 2008
Unser Kolumnist Enrico (Heinrich Hövel) konnte seinen Titel Deutscher Meister  in der Klasse ab 51 Jahre  - im Radrennen für Finanzdienstleister  (Versicherungen und Banken)  2008 in Pulheim  verteidigen.

ImageDiesmal wurde die DM FIN. mit der DM der Ärzte und Apotheker zusammen durchgeführt. Für unser Radsport-Original Enrico hieß es Klasse C = Männer Jg 48 - 57 mit gemeinsamen Start und getrennter Wertung der Gruppen.
 
Auf der bekannten Rundstrecke mit einer Länge von 6,1 km und starkem Wind ging es für Enrico, gerade frisch gestählt vom Radweltpokal in St. Johann zurück, wieder mal um einen "Vittoria importante" (wichtigen Sieg).  Bereits fünfmal hatte er sich hier in Pulheim als Sieger in verschiedenen Rennen feiern lassen. Alle Freunde und Bekannte erwarteten wieder einen Sieg. 
 
Immer wieder riss Enrico aus, weil er um die Sprintstärke seines vermeintlich größten Konkurrenten Willi Küpper wusste. Immer wieder kam die Meute ran. In der vorletzten Runde zog Enrico, mit 53x12 Übersetzung, Rückenwind, 55 km/h auf dem Tacho und Puls 160, davon. Nach knapp einer Runde wieder der Zusammenschluss. Die Zielsteigung mit Gegenwind bot wieder die Gelegenheit. Mit hartem  Antritt und zwei Ärzten/Apothekern am Hinterrad ging es in die vorletzte Runde.
 
Die drei traten, was das Material aushielt. Immer wieder hörte man die Anfeuerungen Enricos an seine Mitstreiter. Leider war es um die drei geschehen als die jüngste Klasse, die ja mit Vorgabe gestartet war, von hinten rankam und die Konkurrenz mit anschleppte. Aber so ist das bei solchen Veranstaltungskonstellationen. Jetzt hieß es, wie vorher bekannt gemacht wegen der Wettbewerbsverzerrung, diese jüngere Klasse ziehen zu lassen. Nur noch drei Versicherungsleute waren vorne. Enrico fuhr als zweiter in den Schlussanstieg. Er machte es wirklich spannend. Wie im Lehrbuch das Sprinterloch aufgemacht und dann mit 500 Watt auf dem Tacho mit Radlänge zum Sieg gesprintet. 

Viel Freude gab es als "Amico" Jürgen Sopp, der mehrfache Deutsche Senioren-Meister ab 41 Jahre und noch aktiver Elite-Fahrer in der  Klasse 41-50  Jahre ebenfalls siegte.
   
Nach dem Sieg kann sich Enrico jetzt gelassen für mindestens sechs Wochen mit den richtig schnellen und schweren Radrennen in Italien vergnügen.
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement