Home arrow News-Archiv arrow SparkassenMini-Giro 2008
SparkassenMini-Giro 2008
Montag, 1. September 2008
Image„Wir mussten die Meldeliste schließen“, so Ernst Claußmeyer, Veranstalter des Sparkassen Giro Bochum. Und da war nicht etwa die Rede von den Elite-Rennen der Männer und Frauen oder dem Jedermann-Rennen – sondern vom Mini-Giro, dem Rennen für Kinder bis zu einer Größe von 1,50 m. Rund 150 Meldungen waren beim Veranstalter eingegangen.

In den Klassen bis 1,10 m, bis 1,30 m und bis 1,50 m wurde hier gestartet. Aufgrund der vielen Anmeldungen mussten Vorläufe, Viertel- und Halbfinalläufe ausgetragen werden, bis sich die Besten im Finale trafen, um um den Gesamtsieg zu fahren.

ImageDabei wurde unterschiedliches Radmaterial gefahren: vom Laufrad über das Puky-Rad zu Mountain-Bike und Rennrad war alles vertreten.

ImageMit der Nummer 99 ging Cabea aus Essen an den Start. Die 8jährige hatte erst gar nicht an eine Teilnahme gedacht, doch der Onkel motivierte zum Mitmachen. In einem der vielen Vorläufe der Klasse bis 1,30 m ersprintete sie sich – vom 3. Platz kommend – den Sieg und qualifizierte sich für das Viertelfinale. Etwas außer Puste und mit wackeligen Knien, aber mit strahlendem Gesicht war die Antwort auf die Frage, ob es Spaß gemacht hat  ein „Ja“ mit einer unglaublichen Begeisterung in der Stimme.

ImageAndere Teilnehmer waren im Vorlauf nicht so erfolgreich, so stürzte ein „Gerolsteiner“ Fahrer in Führung liegend, was ihn aber nicht davon abhielt, sein Rennen zu beenden.

ImageTraurige Miene dann nach dem Viertelfinale bei Cabea: sie hatte das Startkommando nicht mitbekommen und fuhr zu spät los. Trotzdem sie noch einige Gegner einholen konnte, reichte es nicht mehr für den Sieg und den Einzug ins Halbfinale. Aber einige Werbegeschenke trösteten über den Ärger schnell hinweg.

ImageSieger im Mini-Giro bis 1,30 m Größe wurde der 7-jährige Moritz Spee aus Essen, er hatte auch im Finallauf die schnellsten Beine. Zusammen mit Nick Schlitzkus, ebenfalls Essen und 5 Jahre alt, dem Sieger bis 1,10 m und Philip Glieber aus Hagen, 13 Jahre, dem Sieger bis 1,50 m freute sich Moritz Spee über einen riesigen Pokal und auf die Siegerehrung beim Profi-Rennen. Wie später bei den Profis gab es natürlich auch bei den Minis die Interviews mit den Moderatoren. (rh)

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement