Home arrow News-Archiv arrow Deichstadt-Cup bleibt in Neuwied
Deichstadt-Cup bleibt in Neuwied
Montag, 28. Juli 2008

Beim Start des Hobbyrennens über 32,5 km zeigte das Thermometer bereits 27 Grad. Das passte genau zum heißen Rennen, auf dem 1,3 km langen Rundkurs in der Neuwieder City.

ImageBereits in der ersten Runde teilte sich das Feld aus 56 Hobbyfahrern in mehrere Gruppen auf. Zahlreiche Angriffe wurden von einer großen Spitzengruppe immer wieder gekontert. Dadurch wurde das Rennen mehr und mehr zu einem Ausscheidungsrennen. Kein Fahrer konnte sich entscheidend absetzen, allerdings wurde die Spitze von Runde zu Runde kleiner.

ImageDas hohe Tempo und die mittlerweile große Hitze forderten ihren Tribut. So musste der Sprint über den Sieger einer 17 Fahrer großen Gruppe entscheiden. Auf dem Zielstrich setzte sich schließlich Sven Wienke vom Velo-Club Neuwied vor Fabrice Prado im Trikot des Luxemburgischen Spuerkeess-Teams durch. Dritter wurde Christof Schuck vom Team Radtrikot24.de/Vermarc.

ImageIn der Klasse der Hobbyfahrerinnen über 26 km, zog Christine Hansen schon recht früh einsam ihre Runden. Sie gewann am Ende deutlich vor Wiebke Wehrmann und Danila Lembgen.

ImageAuch die Nachwuchsfahrer ohne Lizenz erhielten in Neuwied eine Startmöglichkeit. In der Klasse 8-10 Jahre siegte Luca Holzwath vom RV Germania Forst. Manuel Hoffmannn vom RSC Betzdorf setzte sich in der Klasse von 11-13 durch, während sich Hannes Wehrmann den Sieg in der Jugendklasse der Hobby-Fahrer sicherte.

ImageDer Renntag wurde komplettiert durch zahlreiche weitere Lizenzrennen von der Schülerklasse bis zur Elite GS3+ABC. In allen Klassen sorgten schnelle Rennen auf dem recht breiten Rundkurs für Kurzweil bei den Zuschauern und rote Köpfe bei den Athleten.

 
http://cheapessaysbe.com/   capstone essay

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement