Home arrow News-Archiv arrow Autofreies Siegtal
Autofreies Siegtal
Donnerstag, 26. Juni 2008
ImageSiegtal pur heißt es am 6. Juli zwischen Siegburg und Hamm an der Sieg. Zwischen 9.00 und 19.00 Uhr haben dann wieder Radfahrer, Skater und Spaziergänger auf einer Länge von 63 km die Landstraße ganz für sich.

 

Entlang der Strecke wird viel geboten. Viele Veranstaltungen laden mit Kultur und Musik zu Pausen ein. So veranstaltet Siegburg den traditionellen Töpfermarkt mit einem musikalischen Rahmenprogramm und zahlreichen Mitmachaktionen. Gutes Essen gibt es reichlich entlang der Strecke. Gleich mehrere Städte und Gemeinden bieten einen kulinarischen Sonntag an. Radeln und Entdecken heißt es also entlang der Sieg. Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg stellt auch in diesem Jahr auf der Siegtal-Strecke zusätzliche Pendelzüge mit Gepäckwagen für den Fahrradtransport bereit. Niemand braucht sich also Sorgen zu machen, nicht mehr rechtzeitig nach Hause zu kommen.

Eigentlich sollte die autofreie Strecke bis an die Quelle der Sieg in Netphen führen. 144 Kilometer waren geplant. Wegen einer Sperrung der Bahnstrecke an der oberen Sieg  beschränkt sich die diesjährige Veranstaltung allerdings auf den Bereich zwischen Siegburg und Hamm(Sieg).

Autofreie Sonntage werden von Jahr zu Jahr stärker besucht, von April bis Oktober gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wunderschöne Gegenden auf diese Weise zu entdecken. Die wohl ausführlichste Liste über diese Veranstaltungen bietet Marion Bund auf ihrer Seite Raderlebnistage und andere Rad-Veranstaltungen.

Hier gelangen sie zum Flyer des Autofreien Siegtal

 

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement