Home arrow long term goals essay arrow Aktionstag "Mobil ohne Auto" mit 2. Karlsruher Radsprint
Aktionstag "Mobil ohne Auto" mit 2. Karlsruher Radsprint
Mittwoch, 13. Juni 2007
Aktionen und Informationen zum Thema „Mobiltät ohne Auto“ werden am Sonntag, den 17. Juni vom „Umwelt- und Arbeitsschutz Stadt Karlsruhe“ in Kooperation mit der „AOK Karlsruhe“ geboten. Das vielseitige Programm findet zwischen 10 und 17 Uhr auf und um den Karlsruher Friedrichsplatz statt.

Highlights sind zwei Radrennen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können:

Zum einen das traditionelle Draisinen-Rennen um den Drais-Pokal des Oberbürgermeisters (16. und 17. Juni nachmittags). Zum anderen der 2. Karlsruher Radsprint über 100 Meter (Lammstraße , Startpunkt Höhe Tiefgarage ECE, 10 Uhr – 17 Uhr). Im letzten Jahr gelang es Tilo Staudacher, den „100-Meter-Lauf Weltrekord“ mit 9,52 Sekunden zu unterbieten.

Neben dem Vergleich mit den Zeiten der Laufsprinter waren auch die unterschiedlichen Spezialisierungen der Teilnehmer (Straßenrennen, Dual Slalom etc.) von großem Reiz.
Die Teilnahme an dem spannenden Rennen über diese ungewöhnliche Kurzdistanz ist kostenlos. Es sind attraktive Preisgelder ausgesetzt.

Informationen gibt es unter Tel. 0721 / 133 - 31 13 oder per E-mail bei Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können .

Passend zu diesen Radrennen präsentiert das „Institut für Stadtgeschichte Karlsruhe“ eine Ausstellung über 190 Jahre Karlsruher Fahrradgeschichte – von der Draisine bis zum Carbonrad. Dass „Mobil ohne Auto“ nicht ausschließlich „Fahrrad“ bedeutet, zeigen die Kutschfahrten durch die City, der AOK-FamilySkateDay oder die zahlreichen Spiel- und Bewegungsangebote für Kinder.

Anbieter beim Aktionstag "Mobil ohne Auto" am 17. Juni 2007 sind u.a.

- ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club e.V.) mit einem Infostand
- AOK Karlsruhe: Aktionsstand rund um das Thema Bewegung,
- Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum (SRH-BBRZ) Karlsbad
- BUND Ortsverband Karlsruhe
- Hochschule Karlsruhe, Institut für Fertigungstechnik und Produktion
- Polizeipräsidium Karlsruhe mit Verkehrserziehung, Radcodierung etc.
- Stadtwerke Karlsruhe mit dem beliebten Wassermobil,
- VCD (Verkehrsclub Deutschland e.V.)
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement