Home arrow News-Archiv arrow Fahrt in den Frühling
Fahrt in den Frühling
Donnerstag, 12. April 2018
Erster Tag der Kölner Zeitfahrserie 2018

ImageDas Wetter ist zurzeit sehr wechselhaft, April eben. Dennoch merkt man hier und da, dass der Frühling angekommen ist. So wie gestern Abend in Porz-Grengel, im Osten von Köln. Hier trafen sich über 50 Radsportler/innen, um beim ersten Tag des Zeitfahrtrainings auf der Panzerstraße, die eigentlich „Alte Kölner Straße“ heißt, ihre Frühform zu testen. Gut, wenn sich dann einige Radsportfreunde finden, um die gefahren Zeiten zu stoppen.


Image

Image

15 Grad und sogar blauer Himmel, danach sah es gestern Mittag in und um Köln herum noch gar nicht aus. Dennoch kamen über 50 Aktive mit sehr unterschiedlichem Material nach Porz-Grengel und wurden nicht enttäuscht.16 Kilometer flaches Zeitfahren standen auf dem Programm.

Wer den Startort sucht, muss in sein Navi die „Alte Kölner Straße“ eingeben, im Volksmund immer noch Panzerstraße genannt, in Erinnerung an frühere Zeiten, als sich in der Wahner Heide ein großes Truppenübungsgelände[20] einschließlich Schießplatz und Panzerverladungsanlage der belgischen Streitkräfte befand. Viele Jahre fuhr man auf der beliebten Trainingsstrecke an der Kaserne Camp Altenrath vorbei. Mit dem Abschluss der Abrissarbeiten 2014 wurde 40 Hektar Landschaft der Natur zurückgegeben.

Image

Image

Image

Image

Eine schöne Sache, so ein Treffen innerhalb der Woche. Hier starten die unterschiedlichsten Leistungsklassen. Die Routiniers testen ihre Form für die anstehenden Zeitfahren oder probieren neues Material aus. Die übrigen Fahrer haben hier die Möglichkeit, sich mit erfahren Aktiven zu messen. Eine gute Möglichkeit Neulinge auch für Lizenzwettbewerbe zu gewinnen.

Insgesamt werden neun Läufe angeboten. Dank der Zeitmesser werden sogar Tages- und Gesamtwertung erstellt. Für die Gesamtwertung werden die besten fünf Läufe gewertet. Wer bei allen neun Zeitfahren am Start ist hat also vier Streichergebnisse. Bei der Tageswertung des Bergzeitfahrens gibt es nur zwei Wertungen - Männer und Frauen -  jeweils der schnellste ist auch automatisch der Gewinner. Für die Gesamtwertung wird allerdings berücksichtigt, wer in welcher Klassifizierung Mann/Frau TT/RR Alter startet und dem entsprechend die Punkte vergeben.

Image

Image

Image

Image

Zusätzlich wird erneut ein Bergzeitfahren in Heimbach ausgetragen. Heimbach liegt in der Rureifel im Nationalpark Eifel, einer ebenfalls beliebten Trainingsgegend für Radsportler. Am 16. Juni 2018 führt das Bergzeitfahren von Heimbach über Maria Wald nach Wolfgarten. Näheres wird vor dem Bergzeitfahren noch hier auf Challenge-Magazin.com bekanntgegeben.

Wer mitfahren möchte bitte beachten: Es handelt sich um eine Trainingsserie, nicht um offizielle Rennen. Daher ist die verkehrsarme Strecke auch nicht gesperrt. Bis zum 15 August treffen sich hier nicht nur Zeitfahrspezialisten zum Kampf gegen die Uhr und teilweise auch gegen den inneren Schweinehund.

Image

Image

Image

Image

Die weiteren Termine 2018

Mittwoch      25. Apr      19 Uhr
Mittwoch      16.Mai       19 Uhr
Mittwoch        6.Jun      19 Uhr
Samst.       16. Jun      15 Uhr  Bergzeitfahren
Mittwoch     27. Jun     19 Uhr
Mittwoch     11. Jul     19 Uhr
Mittwoch      1. Aug     19 Uhr
Mittwoch     15. Aug    19 Uhr

Noch mehr Fotos vom gestrigen Zeitfahren gibt es auf Facebook.

Fotos: Challenge-Magazin.com
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement