Home arrow News-Archiv arrow Kunstgiesserei Strassacker stiftet Pokale f?r den German Cycling Cup
Kunstgiesserei Strassacker stiftet Pokale f?r den German Cycling Cup
Mittwoch, 30. April 2008
ImageDie im schwäbischen Süßen beheimatete Kunstgiesserei Ernst Strassacker GmbH & Co. KG wartet für die Serienfahrer des German Cycling Cup, exklusiv auf Challenge- Magazin.com, mit einer Überraschung auf.

Aus der Kunstgiesserei Strassacker kommen bereits die Ehrenpreise für die Berufsfahrer bei der Deutschland Tour. Im Jahr 2006 entwarf der Künstler Torsten Mücke eine Skulptur, die bei Kennern als die schönste Auszeichnung überhaupt gilt.

Nun werden auch die ersten drei Frauen und die ersten drei Männer in der Gesamtwertung des German Cycling Cup 2008, die wunderschöne Trophäe nach dem letzten Rennen am 3. Oktober in Münster in ihren Händen halten. Abgestuft in Gold, Silber und Bronze.

Die Skulpturen werden etwas kleiner werden als die 3 – 8 kg  schweren Preise der Deutschland-Tour sind jedoch vom Aussehen her identisch. Mit diesen Auszeichnungen ehrt die Kunstgiesserei Strassacker verdiente Sportler, die für ihren Sport leben, ihre Jahresplanung auf diese Wettbewerbe ausrichten und auf vieles verzichten.

ImageEine wunderbare Geste. Aus diesem Grund möchten wir den Lesern des Challenge-Magazin.com die Firma Strassacker etwas genauer vorstellen:

Beim Namen Strassacker denken die meisten Hobby-Fahrer in erster Linie an das erfolgreiche Jedermannteam. Jetzt denken sie auch beim Anblick der oben erwähnten Ehrenpreise der Deutschland-Tour, an Strassacker!
Das bekannteste Werk aus dem Hause Strassacker ist jedoch unbestritten der Medienpreis Bambi.

Das goldene Reh, entworfen von Bildhauer Sutor, wird seit 1958 im schwäbischen Süßen gefertigt. Das aktuelle Modell  wurde ab 2000 - auf Wunsch des Hauses Burda nach einem »moderneren Bambi« entsprechend - im Atelier der Kunstgiesserei entworfen und nach mehrfachen Änderungswünschen in der jetzigen Form zur Fertigung freigegeben.

Seit der Gründung 1919 ist die Kunstgießerei Strassacker in Familienbesitz. Schon bald hatte die schwäbische Firma einen sehr guten Ruf bei Bildhauern und erhielt auch Aufträge für Monumentalskulpturen, zum Beispiel für die Weltausstellung 1937 in Paris.

ImageDas Unternehmen beschäftigt in seinem Stammhaus und einem Tochterunternehmen im französischen Elsaß bei Heimsbrunn in der Nähe von Moulhouse  mehr als 550 Mitarbeiter.

Dank internationalem Ruf und Repräsentanten in der Schweiz, Österreich, Belgien, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten gehört die Kunstgießerei zu den weltweit führenden Manufakturen. In den Ateliers, der hochmodernen Gießerei, den Ziselier- und Patinierwerkstätten entstehen anspruchsvolle Skulpturen und ästhetische Objekte, moderne Architekturelemente und Plastiken renommierter Künstler, die sich im Gästehaus am Stammsitz in Süßen ein Stelldichein geben.

Sie wissen, dass es großer Erfahrung und höchster Präzision bedarf, um ihre Ideen in Bronze zu gießen und ihnen anschließend in zahlreichen Arbeitsschritten zu Glanz und Lebendigkeit zu verhelfen.

Strassacker ist somit nicht nur erste Adresse für Bildhauer und Sammler, sondern auch kompetenter Partner für Architekten und öffentliche Auftraggeber. Die Restaurierung historischer Bronzewerke gehört ebenso zum Leistungsspektrum des Unternehmens, wie der Vertrieb von Künstlereditionen in der angeschlossenen Galerie.

ImageBei einem Gang durch den hauseigenen Ausstellungspark wird veranschaulicht, wie die gelungene Inszenierung von Kunstwerken und Designobjekten einen Garten in eine individuelle Oase verwandelt.

In der Freilichtausstellung sind figürliche Skulpturen aufs Schönste vereint mit funktionell ausgerichteten Objekten, die von international renommierten Designern für Strassacker gestaltet wurden. Ergänzend zu Ausstellungspark und Galerie bietet der zugehörige Galerieshop Exklusives aus den Bereichen Wohndesign und Kunsthandwerk.

Viele der Designerstücke werden in Deutschland exklusiv von Strassacker angeboten und erfüllen nicht nur kleine und große Wünsche, sondern auch höchste ästhetische Ansprüche.

Sakrale Kunst

Im traditionell zentralen Geschäftsfeld des Unternehmens, der sakralen Kunst, setzt Strassacker Akzente und sorgt für neue Impulse weit über das Tagesgeschäft hinaus.

2004 entstand in Zusammenarbeit mit dem Bund deutscher Friedhofsgärtner, dem Bundesinnungsverband des Deutschen Steinmetz-, Stein- und Holzbildhauerwerks, dem Bundesverband Deutscher Bestatter, dem Fachverband Deutscher Floristen, dem Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands und der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal das Buch "Du fehlst mir...", gedacht als Denkanstoss und Motivation zugleich, sich frühzeitig mit den letzten Entscheidung des Lebens auseinanderzusetzen.

ImageAn einer Informationsdatenbank wird gerade gearbeitet. Das Buch selber ist im Buchhandel erhältlich. "Mit Anzeigenserien, Ausstellungen und Info-Veranstaltungen zum Thema Grabmal- und Trauerkultur möchten wir zu einem bewussteren Umgang mit diesem sensiblen Lebensbereich beitragen, der heute verdrängt zu werden scheint," erläutert Inhaberin Edith Strassacker das gesellschaftliche Engagement des Hauses.

Das Angebot der Kunstgiesserei Strassacker ist sehr vielfältig. Es lohnt sich auf jeden Fall sich die Firma im Internet etwas genauer anzusehen. Noch besser ist natürlich ein Besuch in Süßen. Auch wenn die Gefahr besteht in der Galerie oder im Ausstellungspark die Zeit zu vergessen.

more
 
well written college essay   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement