Home
Premiere Madison der Frauen – 1. Etappe des U23 Cup
Montag, 15. Januar 2018
Es geht weiter Schlag auf Schlag bei den Sixdays Bremen

ImageSonntag, vierter Tag bei den Sixdays Bremen. Die dritte Nacht ist erst wenige Stunden vorbei, schon geht es weiter. Madison, das Zweier-Mannschaftsfahren steht im Mittelpunkt. Neben den Profis waren auch die Frauen und die Nachwuchsfahrer der U23 auf der Jagd nach Runden und Punkten.

Noch vor dem Start der Profis begann der vierte Renntag mit einer Premiere: Erstmals starteten Frauen beim Bremer Sechstagerennen im Madison, dem traditionellen Zweier-Mannschaftsfahren. „Das war ein starkes Rennen, die Frauen haben wirklich alles gegeben", zeigt sich Weispfennig sichtlich begeistert. Die favorisierten Niederländerinnen Kirsten Wild und Marit Raaijmakers verwiesen die internationale Konkurrenz auf die Plätze. Platz zwei ging an Julie Leth (Dänemark) und Christina Birch (USA) gefolgt von den deutschen Fahrerinnen Anna Knauer und Lin Teutenberg.

Image

Image

Image

In den nächsten Tagen werden wir hier auf Challenge-Magazin.com noch viele Bilder von den Frauen veröffentlichen.
In der ersten Etappe des U23-Cups bestätigten die Belgier Bryan Boussaer und Jules Hesters ihre Rolle als Favoriten. Sie siegten mit Rundenvorsprung vor den Dänen Anders Flynbo und Martin Mollerup. Eine weitere Runde zurück führten der Deutsche Luca Felix Happke und Arne de Groot aus Belgien die Verfolger über die Ziellinie.

Happke und de Groot wurden im Vorjahr Dritte. Dieses Jahr ist das Ziel etwas niedriger gesteckt, mit Rang fünf währen die beiden zufrieden. Happke ist gesundheitlich etwas angeschlagen, doch der Psychologiestudent, der auch der in der RAD-Bundesliga für das Team Sauerland NRW fährt und der belgische Vizemeister im Keirin gingen enorm angriffslustig in die 1. Etappe.  Sie initiierten den ersten Angriff und sicherten sich im Laufe der 30 Minuten Jagd genug Punkte, um auf den dritten Platz zu fahren.

Image

Image

Image

Wir werden das Team Nummer 2 in den hellblauen Trikots auch heute bei den beiden restlichen Etappen beobachten. Es wird ein harter Tag für alle Nachwuchsfahrer. Die vierte Nachte endete mit ihrem Rennen, heute startet bereits um 10:45 Uhr die zweite Etappe über 45 Minuten, dazu Dernyrennen und Punktefahren.

Bereits um 18:45 Uhr startet dann das Finale im U23-Cup. Erneut stehen 45 harte Minuten auf dem Programm. Das wird heute nicht einfach.

Ausführliche Infos unter http://sixdaysbremen.de
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement