Home arrow News-Archiv arrow Erster Tagessieg für Stroetinga und Ghys
Erster Tagessieg für Stroetinga und Ghys
Freitag, 12. Januar 2018
54. SIXDAYS BREMEN starten im Zeichen der Raumfahrt

ImageMit einer Runde Vorsprung sichern sich Wim Stroetinga und Robbe Ghys (Team Der Installatör) den ersten Tagessieg der 54. SIXDAYS BREMEN. Auf Platz zwei folgen Achim Burkart und Yoeri Havik (Team X-Tip/Die Spielemacher) vor Christian Grasmann und Jesper Mørkøv (Team ÖVB) auf Platz drei.

Vor Beginn der 54. SIXDAYS zählte der Sportliche Leiter Erik Weispfennig sechs Teams zu den Favoriten. Sie alle fuhren bereits am Eröffnungstag mit hohem Tempo. Den ersten Sieg des Abends sicherten sich Kenny De Ketele und Theo Reinhardt (Team swb) im Ausscheidungsfahren. Der Tagessieg wurde jedoch in der großen Jagd entschieden, die Wim Stroetinga und Robbe Ghys (Der Installatör) eindrucksvoll gewannen.

Image
Wim Stroetinga und Robbe Ghys führen nach der ersten Nacht

Erik Weispfennig zeigte sich angesichts des deutlichen Vorsprungs überrascht: „Ich habe nicht erwartet, dass das Fahrerfeld nach dem ersten Renntag bereits so entzerrt ist. Die Verfolger werden in den kommenden Tagen mächtig Druck machen.“ Der 21-jährige Ghys gilt als großes Nachwuchstalent im belgischen Radsport. Für ihn ist es der zweite Start in Bremen und das vierte Sechstagerennen insgesamt.
Im 500-Meter-Zeitfahren bewies Moreno De Pauw eindrucksvoll seine Topform. Mit einer Zeit von 27.805 Sekunden waren er und sein Partner Leif Lampater fast eine Sekunde schneller als die Konkurrenz. „Die Jungs haben ordentlich Gas gegeben. Es würde mich nicht wundern, wenn in den nächsten Tagen der Bahnrekord fällt“, sagt Weispfennig.

Im Sprinterwettbewerb führt der Tscheche Tomáš Bábek nach dem ersten Renntag mit einem Punkt Vorsprung vor René Enders.
Vor Beginn des Sportprogramms erlebten die Besucher in der ÖVB-Arena eine besondere Eröffnungsfeier. Ein von der Decke schwebender Astronaut überreichte dem ehemaligen Raumfahrer Thomas Reiter die Startschusspistole. Gemeinsam mit Dr. Fritz Merkle von der OHB SE schickte er die Fahrer ins Sechstagerennen.

Mehr Infos unter www.sixdaysbremen.de

Image
Tomáš Bábek sicherte sich den Tagessieg im Sprinterduell

Beide
Fotos: Event und Sport Nord GmbH (ESN) / Arne Mill

Gesamtwertung nach der 1. Nacht


Rang

Name

Teamsponsor

Runde

Punkte

1

Stroetinga Wim - Ghys Robbe

Der Installatör

0

48

2

Burkart Achim - Havik Yoeri

X-Tip/Die Spielemacher

1

57

3

Grasmann Christian - Mørkøv Jesper

ÖVB

1

35

4

De Ketele Kenny - Reinhardt Theo

swb

1

34

5

Howard Leigh - Kneisky Morgan

Schulenburg

2

41

6

De Pauw Moreno - Lampater Leif

Adler Solar

2

38

7

Graf Andreas - Beyer Maximilian

Atlantic Gruppe

3

16

8

Pieters Roy - Heßlich Nico

Hermes Systeme

4

12

9

Liß Lucas - Marguet Tristan

Sonne am Haus

5

20

10

Scartezzini Michele - Lamon Francesco

Geschmackslabor

5

14

11

Vergaerde Otto - Bommel Henning

Bremen Eins

5

11

12

Freuler Jan-André - Augenstein Moritz

Courtyard by Marriott

5

4



 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement