Home
Das Sportprogramm
Montag, 8. Januar 2018
Die Rennen bei den Sixdays Bremen 2018

ImageEs war einmal…Wenn wir 30 Jahre zurückdenken und an die Anzahl der 6-Tage Rennen, die in Europa ausgetragen wurden, wünschen sich nicht wenige Radsportfreunde diese Zeiten zurück. Die "Macher“ der Sixdays von heute müssen genau überlegen wie sie das Rennprogramm zusammenstellen, damit die Zuschauer Spaß dran haben und die Halle voll wird. Wir schauen in den nächsten Tagen mal auf das Sport- und auf das Showprogramm der Sixdays Bremen. Auch was sonst in der ÖVB-Arena zwischen dem 11. und 16. Januar los ist, werden wir uns ansehen.


Mit Bremen und Berlin gibt es heute nur noch zwei 6-Tage Rennen in Deutschland. Die Erwartungen des Publikums unterscheiden sich in den Städten und auch die Renen selber unterscheiden sich. Man muss also zwischen Sportprogramm und Unterhaltung ausloten.
Das Hauptprogramm bei den Sixdays Bremen bestreiten die 2er Mannschaften der Profis mit verschiedenen Disziplinen. Im Gegensatz zu früher erhalten inzwischen auch mehrere andere Klassen Startmöglichkeiten. Die einzelnen Disziplinen bei Sixdays Bremen werden hier erklärt: http://sixdaysbremen.de/sport/wettbewerbe

Die Profiteams und die Sprinter sind die einzigen Klassen, die jeden Tag bei den Sixdays im Einsatz sind. Bei den Sprintern steht Vorjahressieger René Enders im Mittelpunkt, denn Bremen wird seine Abschiedsvorstellung als aktiver Fahrer. Die Operation Titelverteitigung wird nicht einfach, denn er ist ja bereits im „normalen“ Arbeitsleben in Vollzeit im Schichtdienst tätig. Eine hohe Belastung, doch er möchte die Begeisterung in Bremen noch einmal miterleben.
Die Sprinter bei den Sixdays Bremen 2018 - http://sixdaysbremen.de/sport/sprinter

Image
Fahrerfeld © ESN

Am Freitag treten die ersten Jedermänner und -Frauen im Halbfinale von „Dein Rennen“ an, alles zum Jedermannrennen gibt es am Mittwoch her auf Challenge-Magazin.com. Auch die U19 greift ins das Geschahen ein. In der ersten 30 Minuten-Jagd des U19 -Cup können wir vielleicht schon erkennen, welche Junioren-Teams dieses Jahr um den Gesamtsieg mitfährt.
Die Mannschaften der U19 http://sixdaysbremen.de/sport/u19-cup/

Samstag – Der längste Tag bei den Sixdays, denn öffnen sich die Türen der ÖVB-Arena gleich zweimal. Bereits um 11:45 Uhr beginnt der Kids-Day. Die Junioren bestreiten die zweite und damit letzte Etappe zum U19-Cup und die Frauen treten zu den ersten Wettbewerben an, dem Omnium. 2020, bei den Olympischen Spielen in Tokyo werden auch im Zweiermannschaftsfahren, im Madison wieder Gold, Silber und Bronze vergeben. Erstmals auch bei den Frauen. Daher gibt es dieses Jahr auch bei den Sixdays Bremen ein Frauen-Madison.
Die Frauen im Omnium und im Madison http://sixdaysbremen.de/sport/frauen

Das Abendprogramm beginnt um 19:30, unter anderem mit dem zweiten Halbfinale von „Dein Rennen“ und den entscheidenden Wettbewerben der Frauen im Omnium. Bei den Profi-Teams wird man heute sehen können wer am Dienstag ein Wort um den Gesamtsieg mitsprechen kann. Gegen 1 Uhr am Sonntagmorgen ist dann Schluss, allerdings nicht lange.

Image
Frauenwettbewerb © ESN/Arne Mill

Bereits um 10:30 Uhr geht es am Sonntag für die Aktiven mit dem Madison der Frauen. Nachdem Profi-Mannschaften und Sprinter ihr Programm absolviert haben, treten die Nachwuchsfahrer im U23-Cup zur 1.Etappe an. Von hier aus haben einige Fahrer in den letzten Jahren den Sprung ins Profifeld geschafft. Ein gutes Beispiel sehen wir uns weiter unten an.
Die Mannschaften beim U23-Cup http://sixdaysbremen.de/sport/u23-cup

Auch am Montag gibt es zwei Programme. Um 10:00 Uhr beginnt der Tag der Schulen mit Sport und Talk. Bis gegen 13:10 Uhr bringen Sprinter und U23-Fahrer den jungen Zuschauern den Radsport näher, ergänzt durch verschiedene Talk-Runden.

Das Abendprogramm beginnt um 18:45 Uhr mit dem Finale im U23-Cup über 45 Minuten. Ein weitere Finale werden wir besonders beobachten. Um 21:20 fällt die Entscheidung wer „Dein Rennen“ 2018 gewinnt. Gibt es bei Sprintern und Profi-Teams schon einen klaren Favoriten oder bleibt es bis zum letzten Tag spannen wie im Vorjahr?

Image
Achim Burkart © ESN_Michael Heckel

Am Dienstag 16. Januar 2018 erfahren wir gegen 22:45 Uhr wer die Sixdays Bremen 2018 gewinnt. Die Sprinter fahren ihre letzten Wettbewerbe, aber im Fokus stehen die Profiteams mit ihren finalen Wettbewerben. Die letzte Jagd wird um 21:40 angeschossen. Heute gibt zahlreiche Anwärter auf Gesamtsieg und Podium, wer wird sich am Ende durchsetzen? Nicht vergessen dürfen wir Matthias Schindler und Tobias Vetter im Paracycling-Wettbewerb bei den 54. SIXDAYS BREMEN. Am Finaltag, dem 16. Januar 2018, präsentieren sie ihre Leistung dem sportbegeisterten Publikum.

Bei den Profis wird es dieses Jahr auf jeden Fall neue Sieger geben. Marcel Kalz hat inzwischen seine Karriere beendet und Iljo Keisse kann verletzungsbedingt seinen Titel nicht verteidigen. Wer kommt als Nachfolger in Frage?

Auf jeden Fall der amtierenden Madison-Weltmeister Morgan Kneisky und dem vierfachen Weltmeister Leigh Howard. An der Seite des mehrfachen 6-Tage Siegers Kenny De Ketele, der 2016 in Bremen gewann, hat der Berliner Theo Reinhardt gute Aussichten auf das Podium oder gar den Gesamtsieg.

Moreno De Pauw, normalerweise Partner von De Ketele, möchte in Bremen zum ersten Mal gewinnen. Mit Leif Lampater, dem Sieger von 2009 und 2014 gehört er zu den Top-Favoriten. Wim Stroetinga siegte in der Hansestadt 2014, in Gent wurde er kürzlich mit Yoeri Harvik Dritter und das ist auch der Platz nach der 4. Nacht des 6-Tagerennens in Rotterdam, das sich übermorgen entscheidet. In Bremer startet er mit Ghys Robbe, der unbedingt auf das Podium will.

Nach seinem Sieg 2016 musste Christian Grassmann im Vorjahr krankheitsbedingt aufgeben. Er rollt sich gerade in Rotterdam für die Sixdays Bremen ein und will hier zusammen mit dem Dänen Jesper Mørkøv, der im Vorjahr Ditter wurde, eine wichtige Rolle spielen. Nicht vergessen wollen wir Achim Burkhart. 2014 fuhr er im U23-Cup gemeinsam mit Nils Politt auf das Podium. Seitdem verbesserte er sich immer weiter. Im Vorjahr wurde unter anderen Deutscher Meister und Europameister hinter dem Derny. Zusammen mit dem dreifachfachen 6-Tage Sieger Yoeri Havik wird er den Top-Favoriten das Leben schwermachen.

Alle Profiteams http://sixdaysbremen.de/sport/profiteams

http://sixdaysbremen.de

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement