Home
19. RiderMan vom 21. bis 23. September 2018 in Bad Dürrheim/Schwarzwald
Mittwoch, 20. Dezember 2017
„Ride like a Pro“: das Etappenrennen mit Profibedingungen im Schwarzwald entwickelt sich immer mehr zum hippen Kultevent am Saisonende.

ImageBereits zum 19. Mal treffen sich vom 21. bis 23. September 2018 Amateure und Hobby-Radfahrer aus ganz Europa und fast allen anderen Kontinenten der Welt. Im Jahr 2017 schaffte der RiderMan, teilweise auch Dank Kombination mit der Austragung der World Press Cycling Championships, mit 30 verschiedenen Nationen eine neue Rekordbeteiligung.

Und mit dem diesjährigen Rückenwind durch teilweise überschwänglich positive Rückmeldungen von aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern, stehen die Prognosen für die nächste Austragung im September 2018 erneut unter einem sehr guten Stern. Dabei bleiben die Brüder Kai und Rik Sauser von der organisierenden Sauser Event GmbH aus Villingen-Schwenningen ihrem bewährten Konzept treu, dem Drei-Etappenrennen mit Tages- und Gesamtwertungen.

Am Freitag und Sonntag sind zudem auch Tagesstarts möglich. Wie bereits in den vergangenenen Jahren fließt das Ergebnis der Gesamtwertung erneut in die Wertung des German Cycling Cup ein, Deutschlands größte Jedermann-Serie mit rund 25.000 Startern bei insgesamt neun Veranstaltungen im ganzen Bundesgebiet.

Image

Den schon traditionellen und fest etablierten Auftakt des RiderMan bildet einmal mehr das Einzelzeitfahren über 16 Kilometer und 200 Höhenmetern auf welligem Terrain von Bad Dürrheim über die Ostbaar und wieder zurück. Die zweite Etappe führt die Teilnehmer über die bewährte hügelige und abwechslungsreiche Strecke mit 110 Kilometern durch den Schwarzwald. Zum Abschluss am Sonntag geht es über 87 Kilometer mit einem Abstecher durch die wunderschöne Wutachschlucht. „Wir werden den Strecken grundsätzlich treu bleiben. Optimierungen und Veränderungen sind aber immer wieder notwendig, zum Teil auch durch temporäre Baustellen, die eine Umplanung erforderlich machen. Aber der Kern aller Routen durch den wunderschönen Schwarzwald bliebt unverändert“, erklärt Rik Sauser.

Der RiderMan genießt mittlerweile einen exzellenten Ruf unter den Hobbysportlern, sorgt auch international für Begeisterung und entwickelt sich mehr und mehr zum hippen Abschluss-Wochenende zum Ende der Radsaison. Dazu trägt auch das entsprechende Rahmenprogramm mit der jährlich wachsenden Bike-Expo, den kultigen After-Race-Partys inkl. Livemusik sowie dem 2017 erstmals ausgetragenen Dernyrennen der Radprofis seinen Teil dazu bei.

Die Anmeldung für den 19. RiderMan in Bad Dürrheim ist mittlerweile online unter http://riderman.de geöffnet und verfügbar. Und wer sich kurz vor Weihnachten noch bis zum 20. Dezember registriert kann von günstigeren Frühbucherpreisen profitieren.

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement