Home arrow News-Archiv arrow Schleizer Dreieck Jedermann 2018: Rund um das Dreieck
Schleizer Dreieck Jedermann 2018: Rund um das Dreieck
Mittwoch, 29. November 2017

ImageBuchhübel, Seng, Heinrichsruh / Luginsland, Heiterer Blick, Schauerschacht, Waldkurve, Oberböhmsdorf - Streckenführung über den traditionellen Dreieck-Kurs  / Das Jedermann-Event rund um das Schleizer Dreieck wird im kommenden Jahr am 24. Juni 2018 zum neunten Mal ausgetragen.


Olympische Spiele in Los Angeles – aber ohne DDR-Sportler, denn die müssen auf Beschluss ihrer Regierung zu Hause bleiben. Nachdem viele westliche Staaten 1980 die Spiele in Moskau  boykottiert hatten, blieben viele Staaten des Ostblocks vier Jahre später den Spielen in den USA fern.

Die DDR versuchte zunächst, den sowjetischen Beschluss zu umgehen, wollte dann aber die sowieso angespannten Beziehungen zum "großen Bruder" nicht weiter strapazieren und schloss sich darum ebenfalls an. Rumänien, China und Jugoslawien nahmen hingegen an den Olympischen Spielen teil.

Deshalb fand 1984 auf dem Schleizer Dreieck die so genannte "Ersatz-Olympiade" im Straßenradsport für die daheim gebliebenen Sportler  statt. Die Nationalmannschaften der sozialistischen „Boykott-Länder“ trafen sich zum „internen Radsport-Ländervergleich“. Uwe Raab gewann die Silbermedaille
 
Bei der an gleicher Stelle ausgetragenen DDR-Meisterschaft 1984 gewann über 167 km Uwe Ampler vor Olaf Ludwig und Falk Boden.
1986 gab es am Dreieck regelrechte "Olaf-Ludwig-Festspiele" bei der 38. DDR-Meisterschaft. Der Geraer gewann vor Uwe Ampler und Lutz Lötzsch.

Image

Eine lange Tradition auch in Sachen Radsport also – nunmehr wird der traditionelle Dreieck Kurs 2018 wieder für die Streckenführung der Jedermann-Rennen genutzt, welche in dieser Form auch jahrzehntelang immer für die großen Motorrad- und Automobilrennen diente. Die Stadt Schleiz als Veranstalter entschied sich im neunten Jahr der Austragung auch aus ganz pragmatischen Gründen dazu: „Außer der Tradition und der Idee einfach auch mal das Dreieck in seiner Urform zu befahren, hat es natürlich ganz handfeste Gründe. Es ist nur noch sehr schwer möglich gewesen unsere weitläufigen Strecken über das Umland durch Einsatzkräfte abzusichern. Das Rennen mit dieser Streckenführung ermöglicht es uns unter absoluter Vollsperrung zu fahren.“, sagt der Schleizer Veranstaltungschef Marko Bias.
 
Bei den Einzel- und Teamwettbewerben über nunmehr 70 und 140 Kilometer werden die Teilnehmer wieder um die begehrten Punkte für die GCC–Wertung kämpfen. Die „kleine“ Strecke wird im nächsten Jahr über  35 km auf der neuen Streckenführung ausgetragen – hier haben wieder zusätzlich  Firmen- und Vereinsteams die Gelegenheit die Strecke gemeinsam in Angriff zu nehmen und um lukrative Preise zu radeln.
    
Als fünfte Station in Deutschlands größter Jedermann-Rennserie German Cycling Cup gesellt man sich wieder zu den neun erstklassigen Rennen bei dem die begeisterten Hobbyradsportler um Cup-Punkte sytreiten.



Folgende German-Cycling-Cup-Stationen sind 2018 geplant:


Tour d’Energie - Göttingen
Circuit Cycling - Hockenheim
Neuseen Classics – Leipzig
SKODA Velodom - Rund um Köln
Schleizer Dreieck Jedermann - Schleiz  
Rad am Ring - Nürburgring
SKODA Velorace - Dresden
Rothaus RiderMan - Bad Dürrheim
Sparkassen Münsterland Giro - Münster

Die Stadt Schleiz und ihre regionalen Partner freuen sich, auch im nächsten Jahr wieder zahlreiche Radsportfreunde aus allen Teilen Deutschlands begrüßen zu können. Die Online-Anmeldung startet in diesem Jahr ab dem 1. Januar 2018.   
Ebenfalls wieder dabei ist der Kinder- und Jugend-Wettbewerb im Rahmen der Kreisjugendspiele rund um das Dreieck. Und auch die Vereins- bzw. Firmen-Wertung gibt es wieder: Sie richtet sich speziell an Firmen, Vereine, Rad-Gemeinschaften oder Freunde, die gemeinsam beim Schleizer Dreieck Jedermann 2018 auf der kleinsten Strecke antreten.

Alle weiteren News und natürlich die Anmeldung - unter www.schleizer-dreieck-jedermann.de.

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement