Home
Herzlichen Glückwunsch Günther Ganter
Samstag, 30. September 2017
Challenge-Magazin.com-Gründer feiert runden Geburtstag

ImageAuch wenn Challenge-Magazin.com-Gründer Günther Ganter seinen heutigen Geburtstag nicht groß feiert, so ist zumindest hier ein Dankeschön angebracht, da es ohne ihn diese Seite nicht geben würde. Vor 10 Jahren, im Frühjahr 2007 hatte er die Idee zum Online-Magazin für Jedermänner.



Günther Ganter hat einiges erlebt. Geboren in einer schwierigen Zeit machte er die besten Jahre und die schlimmsten Krisen mit. Das gilt für das Leben in Deutschland, ebenso wie für den Radsport. Ob als Rennradsportler, Funktionär oder Fan, er kann mitreden wenn es um Radsport geht.

10 Jahre Challenge-Magazin.com. Wer hätte das 2007 gedacht. „Was wollt ihr mit einer Seite für Jedermänner, so etwas interessiert doch keinen“ und ähnliche Kommentare hörten wir zu Beginn sehr oft. Die gleichen Leute jammern heute die Jedermannszene mache den Lizenzsport kaputt. Wenn diese Motzer bereit wären auch nur einen Tag im Jahr für ihr Hobby Radsport zu opfern, ginge es auch dem Lizenzsport deutlich besser.

Zu Beginn des Jahres 2007 war Günther Ganter, bereits seit vielen Jahren im Radsport verwurzelt, in prominenter Gesellschaft in Italien mit dem Rad unterwegs. Dort wollte er sich Profi-Radsportmagazine besorgen, bekam aber stattdessen mehrere Gran-Fondo Magazine angeboten.  So etwas kannte aus Deutschland nicht. „Bei uns werden die Hobbyfahrer, die Jedermänner, einfach vergessen. Sie zahlen Startgeld und das war es dann. Man sieht diese Fahrerinnen und Fahrer so gut wie gar nicht dargestellt. Das will ich ändern“ sagte sich Günther uns schritt zur Tat.

Image

Gemeinsam mit seinem Freund und Geschäftspartner Hans-Dieter Golombek brachte er Challenge-Magazin.com auf den Weg und konnte neben einem kleinen, aber feinen Redaktionsteam auch einige zusätzliche Unterstützer gewinnen, so wie Hennes Roth, der uns mit seinen brillanten Fotos sehr geholfen hat.

Günther Ganter blieb aber auch dem übrigen Radsport treu. Mit Spenden und als Funktionär. Besonders der Nachwuchs liegt ihm nach wie vor am Herzen.

Falls das Wetter passt wird Günther auch an seinem heutigen Geburtstag seine Kilometer abspulen. Auch wenn es inzwischen hier und da ein wenig zwickt, auf seine tägliche Trainingsrunden wird er nicht verzichten. Dadurch bleibt er seiner Familie und dem Radsport hoffentlich noch einige Jahrzehnte erhalten.

Lieber Günther, alle Redaktionsmitglieder wünsche dir viel Glück und Gesundheit.


 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement
Advertisement
Advertisement