Home
Zwischen Formel 1-Zirkus und Nürburgring
Donnerstag, 13. Juli 2017
Pirelli ist neuer Titelsponsor von Rad am Ring

ImagePirelli kehrt in den Radsport zurück: Der Reifenpartner des ersten Giro d’Italia und aktuell einzige Reifenausstatter der Formel 1 launcht eine High Performance-Reifenserie für Rennräder. Diese wird nicht nur bei Rad am Ring in einer Preview vorgestellt, das Engagement der Weltmarke am Nürburgring geht noch weiter. Pirelli wird 2017 neuer Titelsponsor der Veranstaltung.


PZero. Dieser Begriff steht bei Pirelli für pure Leistung. Der Reifen markiert im PKW-Bereich einen Meilenstein des Produktportfolios und soll nun in Form der PZero Velo-Serie die von motorisierten Fahrern hoch geschätzten Eigenschaften auf die Rennradbereifung übertragen: Grip, Kontrolle, gutes Handling und sicheres Bremsverhalten auch bei Nässe, kurz: das gesamte Know-how aus 110 Jahren Rennsport-Tradition.

„Wir freuen uns, wieder in den Radsport zurückzukehren“, sagt Antonella Lauriola, COO des Velo-Geschäftsbereichs und begründet die Entscheidung für Rennradreifen damit, dass „dies zwar das technisch forderndste Segment ist, aber auch das, in dem wir in unserer Geschichte am meisten verwurzelt sind.“

Image

Bereits 1909, beim ersten Giro d’Italia, war Pirelli Partner der Veranstaltung, 30 der 49 Fahrer, die die Rundfahrt beendeten, rollten auf Pirelli-Reifen über die Ziellinie. Radgrößen wie Fausto Coppi schwörten auf die Pneus aus Italien. Mit PZero Velo möchte Pirelli nun an diese Erfolge anknüpfen und seine Renn- sowie technische Erfahrung aus der Formel 1 aufs Rennrad übertragen. Eine Zusammenarbeit mit einer Radveranstaltung auf einem Motorsportkurs drängt sich bei diesem Hintergrund also geradezu auf.

Pirelli wird deshalb Ende Juli bei Rad am Ring auf dem Nürburgring nicht nur die drei Reifenmodelle der PZero Velo-Linie vor dem offiziellen Verkaufsstart Mitte August vorstellen und einige Exemplare zum Testen bereitstellen. Die Weltmarke wird sich darüber hinaus als Titelsponsor des Radsport-Wochenendes auf dem Motorsportkurs in der Eifel engagieren – vertreten von GROFA® – House of Brands, die den Vertrieb der Reifen-Serie für Deutschland und Österreich übernehmen werden. „Wir sind stolz darauf, dass sich Pirelli als einer der führenden Reifenhersteller im Premiumsegment für die GROFA als Vertriebspartner entschieden hat“, so GROFA-CEO Thorsten Kochanek.

Und auch das Rad am Ring-Team ist mehr als glücklich und stolz, mit Pirelli einen Titelsponsor gefunden zu haben, der perfekt das widerspiegelt, was Radsport am Nürburgring ausmacht, meint Orga-Chef Hanns-Martin Fraas, denn: „Wer könnte besser zu einer Radsportveranstaltung auf einer Motorsportstrecke passen als ein Rennsportexperte mit Leidenschaft fürs Fahrrad?“

Weitere Informationen zu diesen beiden Events und der gesamten Rad am Ring-Veranstaltung finden Sie auf unserer Webseite https://www.radamring.de

Image

Über Rad am Ring

Rad am Ring ist ein Radsport-Event, das seit 2003 auf dem Nürburgring ausgetragen wird. Die Strecke führt sowohl durch die hochmoderne Formel1-Arena als auch über die legendäre Nordschleife. Kernstück sind die 24-Stunden-Rennen auf dem verkehrsfreien, teilweise beleuchteten Rennkurs und Teamquartieren in der Boxengasse. 2017 wird darüber hinaus zum zweiten Mal das Rudi Altig Race, ein Profi-Radrennen der Kategorie 1.1, stattfinden. Neben dem Ultra- und dem Langstrecken-Event werden bei Rad am Ring diverse Jedermann-Rennen, ein Zeitfahren, erstmals ein Mountainbike-Marathon und Tourenfahrten ohne Zeitnahme angeboten. Die Jedermann-Rennen sind Teil des German Cycling Cup, Deutschlands größter Jedermann-Rennserie.
http://www.clefdeschamps.info/academic-integrity-essay/

Fotos: Challenge-Magazin.com
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement
Advertisement
Advertisement