Home arrow News-Archiv arrow 20.500 Euro für das Kinderhospiz Regenbogenland
20.500 Euro für das Kinderhospiz Regenbogenland
Donnerstag, 22. Juni 2017
Tour de Hospiz - REWE-Marktchefs und -Mitarbeiter radelten mit Vertretern der Düsseldorfer Stadtverwaltung für einen guten Zweck

ImageREWE-Marktchefs, Mitarbeiter und Vertreter der Düsseldorfer Stadtverwaltung sind am Mittwoch, 21. Juni, die Benefiz-"Tour de Hospiz" geradelt. Sowohl das Startgeld, als auch die Erlöse aus verschiedenen vorausgegangenen Aktionen der REWE-Märkte in Düsseldorf kommen dem Düsseldorfer Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland zu Gute. Insgesamt 20.500 Euro kamen bei der Tour, die anlässlich des Grand Départ Düsseldorf 2017 initiiert wurde, zusammen.

"Ich freue mich sehr, dass REWE mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in diesem Jahr das Thema des Grand Départ aufgenommen hat und mit der Rad-Tour die so wichtige Einrichtung des Kinderhospiz' Regenbogenland erneut unterstützt", erklärte Bürgermeisterin Klaudia Zepunkte bei der symbolischen Übergabe der Spendensumme am Rathaus, an der auch Rolf von Berg, Marktmanager REWE und Sprecher des Organisatorenteams, und Bernd Breuer, stellvertretende Vorsitzender des Fördervereins Regenbogenland, teilnahmen.

Der Startschuss fiel um 11 Uhr: Von der Mitsubishi-Electric-Halle ausgehend, radelten rund 80 REWE-Marktchefs, REWE-Mitarbeiter und Vertreter der Stadtverwaltung die etwa 18 Kilometer lange Strecke der "Tour de Hospiz". Geplant wurde die Tour von einem siebenköpfigen Organisatorenteam. "Für unsere Benefiz-Tour war es wichtig, dass die Strecke von jedem, ganz gleich ob Jung oder Alt, Fahrradcrack oder Freizeitfahrer, zu bewältigen war", sagt Sandy Krämer, REWE-Kauffrau aus Düsseldorf.

Image
Symbolische Spendenübergabe am Düsseldorfer Rathaus (vorne v.l.) mit: Bürgermeisterin Klaudia Zepunkte, Bernd Breuer, stellv. Vorsitzender des Fördervereins Regenbogenland, Sandy Krämer und Rolf von Berg, beide REWE und Tour-Organisation,(c)Landeshauptstadt Düsseldorf/Wilfried Meyer

Auch zahlreiche Vertreter der Stadtverwaltung Düsseldorf hatten sich der Tour angeschlossen.Stichwort: Kinder- und Jugendhospiz RegenbogenlandDas Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland ist ein Haus für Kinder und Jugendliche, die wegen einer unheilbaren Erkrankung oder einer schweren Behinderung nur eine eingeschränkte Lebenserwartung haben. Es ist eine Einrichtung, die den Familien dabei hilft, die ihnen noch verbleibende Zeit gemeinsam mit ihrem Kind möglichst erfüllt und positiv zu gestalten.

Infos: http://fastessaylb.com/
 
http://www.cercleindustrie.eu/   http://www.grenzdenkmaeler.de/

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement