Home
Tageslizenzen für Hobbyradsportler?
Donnerstag, 18. Mai 2017

ImageGestern erreichten uns viele Anfragen zur Ankündigung, dass es ab dem 1. Juli Tageslizenzen für Hobbyradsportler eben soll. Dadurch soll jedem die Möglichkeit gegeben werden an Lizenzrennen der C-Klasse teilzunehmen. Wir haben im April dieses Jahres den Beschluss zur Änderung der Sportordnung dazu gelesen, allerdings hat Challenge-Magazin.com die Pressemeldung des BDR dazu nicht erhalten und Veröffentlichungen dazu wurden auf rad-net wieder entfernt. Bisher sind die Informationen dazu noch recht dürftig, besonders da der Test am 1. Juli 2017 starten soll. Da stellen sich viele Fragen.


Ab dem 1. Juli dieses Jahres soll die Regelung gelten, also sollen Hobbyfahrer mit einer Tageslizenz in gut sechs Wochen an C-Klasse Rennen starten können. Gestern habe ich mal bei einem Verein nachgefragt der im Juli einen Renntag mit C-Klasse veranstaltet, dem war die Neuerung allerdings noch nicht bekannt.

Wurden die ausrichtenden Vereine ausführlich über das Projekt informiert?


Sinnvoll wäre es ja, dass die Vereine informiert werden, sonst kann es schnell zu Missverständnissen zwischen Vereinen und Aktiven, sowie den Aktiven untereinander kommen. Besonders wenn ein Verein ein Hobbyrennen und ein C-Klasse Rennen am gleichen Tag anbietet.

Wie und wo kann ich die Tageslizenz lösen?

Bekomme ich die Tageslizenz beim veranstaltenden Verein oder über den LV oder gar über Frankfurt? Auch hierzu sollten die Vereine Auskunft geben können.

Gibt es Einschränkungen in den möglichen Rennen?

Was ist bei Rennen mit beschränktem Starterfeld, zum Beispiel bei einem Rundstreckenrennen auf einem 800 Meter Kurs. Nehmen da Hobbyfahrer den C-Klasse Fahrern evtl. die Startplätze weg oder werden Hobbyfahrer mit Tageslizenz nur angenommen, wenn nicht genug C-Fahrer melden? Hier muss man aufpassen, dass man nicht neue Spannungen zwischen Lizenzfahrern und Hobbyfahrern schafft.

Image

Was soll eine Tageslizenz kosten?


Wenn ich ein C-Klassen Rennen über 60 Kilometer fahren möchte, muss ich neben der Startgebühr auch die Kosten für die Tageslizenz einplanen.

Werden gar die Hobbyrennen im Rahmen von Rundstreckenrennen wegfallen weil die Hobbyfahrer ja dann im C-Klasse Rennen mitfahren dürfen…falls sie es sich trauen?

Dürfen Hobbyfahrer jede Art von Werbung tragen?

Aktuell gibt es für Hobbyfahrer und Jedermannteams keine Einschränkung was Werbung auf dem Trikot betrifft. Sollten nun mehrere Hobbyfahrer bei einem C-Klassen Rennen mitfahren und dabei Trikots tragen die für Lizenzfahrer verboten ist, wäre das OK?

Image

Das sind nur einige Fragen die sich nach der gestrigen Ankündigung ergaben. Wenn die Testphase 2017 abgeschlossen ist, müssen wir dann damit rechnen, dass in den Folgejahren alle Hobbyfahrer auch für Jedermannrennen, die über den BDR ausgeschrieben werden, eine Tageslizenz benötigen? Bei vielen Gran Fondo ist das schon längst Pflicht, wäre also nicht ungewöhnlich.

Ich bin mir auch nicht sicher ob hier ein weiterer Weg für die unter den Hobbyfahrern geschaffen werden muss. Mir würde es besser gefallen etwas für neue Fahrer zu entwickeln, für Fahrer denen die Jedermann- und Hobbyrennen in der heutigen Form schon zu schnell sind und die beim Einstieg in den Rennsport Erfolgserlebnisse benötigen. Vielleicht sogar mit Gedanken im Vorfeld wie man dafür sorgt, dass diese Neulinge erst mal tatsächlich unter sich bleiben. Möglichkeiten dazu gäbe es.

Mit der Tageslizenz gibt es eine weitere Möglichkeit für ambitionierte Hobbyfahrer, sich mit den Lizenzfahrern der C-Klasse zu messen. Diese gibt es ja aber schon bei den Jedermannrennen.

Obwohl…laut der aktuellen Fassung der WA Straße (Wettkampfbestimmungen für den Straßenrennsport) dürften eigentlich gar keine Lizenzfahrer an Jedermannrennen teilnehmen. Den dort steht unter Punkt 12.1 unter 10.  geschrieben:

„Lizenznehmer des BDR dürfen nur an den Jedermann - Veranstaltungen teilnehmen, die beim BDR angemeldet und im Jedermann--Portal aufgeführt sind. Die Teilnahme an anderen Jedermann Veranstaltungen wird gemäß Strafenkatalog SpO bestraft.“

Was mich stutzig macht, auf rad-net wurde das Jedermann-Portal vor einigen Monaten abgeschaltet. Gibt es eine neue Adresse? Sonst dürfte ja laut WA-Straße kein Lizenzfahrer an einem Jedermannrennen teilnehmen, da die Veröffentlichung im Jedermann-Portal ja eine Bedingung dafür ist.

Image

Wenn wir schon mal dabei sind, gelten die, in der WA Straße aufgeführten Regeln, auch für Bahnrennen? Ich habe jetzt keine gesonderte Regelung gefunden. Oder gibt es auf der Bahn keine Einschränkung, darf jeder Lizenzfahrer auch an Jedermannrennen auf der Bahn teilnehmen?

Es gibt viele offene Fragen. Warten wir mal ab ob es in Kürze genauere Information zu den geplanten Regelungen geben wird. Der 1. Juli 2017 ist nicht mehr weit.
W.Schaaf


 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement
Advertisement