Home
Erfolgreich durch jahrelange Arbeit
Mittwoch, 22. Februar 2017
Team Deutsche Kinderkrebshilfe mit weiterer Steigerung

ImageEs begann 2010 mit zwei Fahrern, mit neutralen Trikots, aber mit vielen Ideen. Das Team Deutsche Kinderkrebshilfe hat sich in den letzten Jahren einiges erarbeitet, darauf ausruhen will sich die Teamleitung um Robert Gebauer, Alexander Kremer und Thomas Karwath aber nicht. Die Weichen für die Saison 2017 sind gestellt und alle Fahrer/Innen erwarten mit Spannung die ersten Rennen.


Unvergessen bleibt der erste Sieg 2011 beim Heimrennen in Brühl-Schwadorf. Damals noch als HPI-Team mit fünf Fahrern, von denen zwei bereits ordentlich bei Hobby- und Jedermannrennen mitmischten. Unvergessen auch die guten Plätze von Robert Gebauer als Einzelfahrer beim 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring.

Image

Bereits früh unterstützte das Team die Deutsche Kinderkrebshilfe, nach dem Rückzug von HPI prägte die Deutsche Kinderkrebshilfe den Teamnamen und steht auch auf dem Trikot im Mittelpunkt. Diesen Einsatz des Teams unterstützen auch die übrigen Sponsoren, deshalb sollen sie hier auch erwähnt werden. Rentas Mietgeräte GmbH, Vechte Vital, Udo Schmitz GmbH und Mobilfunk Mohr sind nicht nur nah dran am Team, sondern auch schon mal aktiv dabei.

Auch wenn die Brühler Mannschaft inzwischen mit Bekleidungs- und Materialsponsoren gut aufgestellt ist, ist die Teamleitung auf der Suche nach weiteren Unterstützern. Auf das Ergebnis ihrer Arbeit kann die Teamleitung zu Recht stolz sein. Immerhin haben alle einen Beruf und für das Training geht auch einiges an Zeit drauf. Ohne Familien die hinter ihnen stehen wäre die zusätzliche Arbeit in der Teamleitung nicht machbar.

Die Erfolge der Vorsaison können sich sehen lassen. 11 Siege, davon zwei bei Rennen des German Cycling Cup (GCC), dazu 16 weitere Podiumsplatzierungen. Auch in den Altersklassenwertungen war die Mannschaft mit 14 Siegen und 19 weiteren Podiumsplatzierungen erfolgreich. Stolz ist man die Teamwertung. Neben einem Sieg konnte sich das Team mit sieben weiteren Podiumsplätzen ebenso gut präsentieren wie mit dem vierten Platz in der Gesamtwertung des GCC.
Die ersten Fahrer aus dem Team Deutsche Kinderkrebshilfe haben inzwischen, zum Teil über andere Jedermannteams, den Sprung zu den Lizenzfahrern gewagt. Kein Wunder also, dass sich die Idee entwickelte mittelfristig eine Renngemeinschaft auf die Beine zu stellen und somit auch für Zuwachs im Lizenzbereich zu sorgen.

Image

Doch zuerst einmal kommt die Saison2017 in der 45 Fahrerinnen und Fahrer für das Team Deutsche Kinderkrebshilfe unterwegs sind. Bei so vielen Aktiven gibt es natürlich unterschiedliche Ziele und die liegen neben dem German Cycling Cup auch bei Hobbyrennen und sonstigen Events. Auch bei MTB-Veranstaltungen wird man das Brühler Trikot sehen Zwar in diesem Jahr nur mit zwei Fahrern, doch so fing es ja auch beim Straßenteam an.

https://www.team-dks.de

Fotos: Team Deutsche Kinderkrebsstiftung, Stera Photo, Challenge-Magazin.com
 
< zurück   http://fastessaylb.com/online-writing-laboratory/

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement