Home
12 März 2017 – Omloop Tom Schouten
Samstag, 25. Februar 2017

ImageWas ist das denn jetzt Rennen oder RTF? Die Antwort lautet ja und ja. Grundsätzlich kann man eine Toertocht mit einer RTF in Deutschland vergleichen. Beim Omloop Tom Schouten gibt es allerdings innerhalb der 100 km-Runde ein Zeitfahren über einen Kilometer. Die Älteren deutschen RTF-Fahrer werden sich noch an die grüne Wertungskarte in den 80er Jahren erinnern. Im niederländischen Den Haag kann man sich am 12. März entscheiden ob die Form schon für einen sportlichen Vergleich reicht, oder ob man lieber nur Trainingskilometer sammelt.

Die geselligste Tour in den Niederlanden, wie der Veranstalter den Omloop Tom Schouten selber nennt, bietet mit dem Zeitfahren für viele Aktive eine erste Startortbestimmung im Radsportjahr 2017. Die Geselligkeit soll aber auch hier nicht zu kurz kommen. So fährt man auf der 100 km-Runde in einer Gruppe gemeinsam bis zur sportlichen Sonderwertung. Wer will tobt sich dann auf dem Kilometer richtig aus, die übrigen Fahrer/innen können ihren Favoriten dann anfeuern. Danach fährt man dann gemeinsam weiter oder verfolgt im „Wielercafe“ live den Wettbewerb. Zusätzlich wird noch eine Strecke über 50 km angeboten, die jedoch ohne Zeitfahren.

Image

Natürlich werden die drei besten Männer und Frauen des Zeitfahrens geehrt, aber nicht nur die. Wessen Fahrzeit beim Omloop Tom Schouten am nächsten an der durchschnittlichen Zeit aller Teilnehmer/innen liegt, kann 100 Euro gewinnen. Weitere Preise werden im Sonderwettbewerb der Retrofahrer ausgegeben.

Schade, dass der Omloop Tom Schouten nicht eine Woche früher ausgetragen wird. So trifft er mit dem RTF-Saisonstart in Deutschland zusammen und auch erste Jedermannrennen finden an dem Wochenende statt. Doch für einige Kurzurlauber kann sich ein Ausflug nach Den Haag lohnen.

http://haagseomloop.homestead.com
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement
Advertisement