Home arrow News-Archiv arrow Asia Bike 2016
Asia Bike 2016
Dienstag, 20. September 2016
Starkes Bindeglied zwischen asiatischer und europäischer Fahrradbranche
 
ImageFriedrichshafen/Nanjing – Die sechste Auflage der Fachmesse Asia Bike im chinesischen Nanjing ging am 15. September 2016 zu Ende. Insgesamt 321 Marken präsentierten die neuesten Innovationen bei Fahrrädern, Komponenten und Zubehör auf dem 35 000 m² großen Messegelände im Nanjing International Expo Center. Während der dreitägigen Veranstaltung besuchten 6 729 Fachbesucher und weitere
1 901 Bikefans die Messe und Rahmenevents.


Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete der chinesische Fahrradmarkt einen Rückgang, der sich in Bezug auf die Teilnehmerzahlen auch auf die Asia Bike auswirkte. Mit konzeptionellen Änderungen wie der Komprimierung auf drei Messetage wurde dieser Marktentwicklung vorab entgegengesteuert.

Erweiterte Testmöglichkeiten über den gesamten Zeitraum und ein umfassendes Begleitprogramm unterstrichen das Profil der Asia Bike als Fahrradmesse höchster Qualität in China. „Erneut hat die Asia Bike mit einem exzellenten Angebot hochwertiger Sport- und Luxus-Fahrradmarken aus aller Welt ihren Status als einzige High-End-Messe in China mit ausschließlichem Fokus auf Fahrräder bewiesen“, betont Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger.

Dank ihrer starken Verbindung zur Eurobike konnte die Asia Bike ihre Kompetenzen als Bindeglied zwischen den asiatischen und europäischen Märkten weiter stärken. „Trotz der momentan angestrengten Marktsituation freue ich mich über das Feedback der Aussteller, das mir zeigt, dass wir mit der Qualität der Fachbesucher sehr zufrieden sein können“, sagt Richard Li, Project Director der Asia Bike.

Eine der chinesischen Marken, die den Schritt nach Westen gewagt haben, ist Missile. Ihr General Manager Xiao Xuguo, sagt: „Die Kooperation zwischen der Asia Bike und der Eurobike macht es für unsere chinesischen Marken leichter, auf den internationalen Markt zu gehen.“ Stefan Reisinger ergänzt: „Wir erlebten, trotz schwieriger Wirtschaftssituation in China, eine positive Stimmung sowohl bei den internationalen Marken mit Zielrichtung China als auch bei den chinesischen Marken, die künftige wirtschaftliche Chancen auf der Eurobike nutzen wollen. Die Asia Bike hat in ihrer Funktion als Verbindungsglied zwischen Europa und China weitere Fortschritte gemacht.“

Mit ihrem Schwerpunkt auf dem High-End-Sportfahrradmarkt ist die Asia Bike eine perfekte Plattform für die Etablierung von Marken und Partnerschaften. Hier können Fachbesucher die Trends und zukünftigen Ausrichtungen des Markts kennenlernen. Daher blicken die Unternehmen auch in diesen schwierigen Zeiten optimistisch in die Zukunft und zeigen große Unterstützung und Vertrauen in die Asia Bike.

Attie Slabbert, Senior Manager International Asia Pacific bei der Cycling Sports Group, erklärt: „Wir sehen den chinesischen Markt als äußerst bedeutend. Die Asia Bike in Nanjing ist so wichtig für uns, dass wir hier alle unsere Händler zur Präsentation zusammenbringen“. „Der Rückgang des Marktes ist eine notwendige Phase, bevor dieser Markt zu seiner vollen Reife gelangt und dann wieder schnell wächst. Wir müssen einfach geduldig sein und Optimismus zeigen“, fügt Li Jiansheng, General Manager bei BH, hinzu.

Li Zhenkun, Sales Director bei Upland & Lapierre, stimmt zu, dass der chinesische Markt, insbesondere der High-End-Profifahrradmarkt, immer noch ein großes Potenzial birgt. Er schätzt, dass die Bevölkerung in China in den nächsten fünf bis zehn Jahren einen breiteren und besseren Zugang zum Radsport finden wird. „Durch Fachmessen wie die Asia Bike wird die Fahrradkultur durch immer mehr Fachbesucher und Medien ins Land getragen – und so werden auch neue Kunden erschlossen. Während der Messe erhalten wir viele Aufträge. Ich bin sehr dankbar,dass uns die Asia Bike eine Plattform für unser Geschäft bietet und auch Einsichten
in künftige Tendenzen erlaubt. Damit können wir unsere Entwicklungen optimal anpassen.“

Die Aussteller gaben dem Messeverlauf, der Organisation und auch der Fachbesucher-Qualität gute Noten. Zhao Ke, General Manager bei ZGL, sagt: „In diesem Jahr haben wir die Asia Bike zum ersten Mal besucht. Das Ergebnis übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem. Die Qualität der Fachbesucher ist äußerst hoch.“

Insbesondere die Markenvertreter sind mit dem neuen Konzept der Demo Days 2016, einer der großen Änderungen der Asia Bike 2016, sehr zufrieden. Im Unterschied zum Demo Day der letzten Jahre wurde der Testbereich 2016 von einem Tag im Vorfeld der Messe zu einem Indoor-Test-Event über die gesamten drei Tage der Asia Bike 2016 in Halle 7 des Messegeländes erweitert. Drei speziell angelegte Mountainbike-Teststrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus ermöglichen Profibikern mehr direktes Erleben – und nicht zuletzt viel Spaß. Dieses neue Konzept der Demo Days bekam viel Anerkennung. „Die Neuerung bei den Demo Days, die jetzt am gleichen Ort und zur gleichen Zeit stattfinden, bringt sowohl den Ausstellern als auch den Kunden eine Menge Vorteile und löst vor allem viele Transportprobleme der Vergangenheit“, erklärt Wu Bin, Operation Director bei Cube.

„Die Asia Bike hat viel Mühe, Energie und Geld darauf verwendet, die Demo Days aufzubauen. Diese bieten eine hervorragende Möglichkeit, Fahrradfahrer an unsere Branche heranzuführen und ihnen Neues zu vermitteln“, sagt Xu Rongyu, General Manager von KS. Christian Münchow, Marketing Director bei DNK, war ebenfalls sehr zufrieden mit der Messe und den Demo Days. Sein Kommentar: „Mir gefällt die Asia Bike wirklich sehr. Sie ist Treffpunkt für viele passionierte Fahrradfahrer. Die Leute kommen zu uns, schauen sich um und probieren die Produkte auch aus. Der Spaß kommt dabei wahrlich nicht zu kurz, insbesondere bei den Demo Days in Halle 7, wo man Fahrräder ausprobieren und dieses besondere Fahrgefühl erleben kann.“

Zusätzlich zu den neuen Demo Days hat die Asia Bike 2016 in ein umfassendes Begleitprogramm investiert. Unter anderem in Bereiche für Triathlon, Radreisen und Clubs sowie in Events zur Anregung des Markts und zur Wissensvermittlung für die Branche, für Händler und Fahrradbegeisterte. Auch der zweite Asia Bike Industry Summit und die erste Asia Bike Academy bereicherten die Messe mit ihrem reichhaltigen Informationsangebot. Sowohl die Diskussionen zu Trends als auch die Schulungseinheiten von Fahrradmechanikern boten viele Möglichkeiten zum Kenntniserwerb.

Die siebte Asia Bike wird vom 14. bis 16. September 2017 wieder in Nanjing stattfinden. Weitere Informationen sind auf der Website der Asia Bike unter Read Full Article zu finden.
 
http://www.claptons.co.za/group-craft-projects/   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement