Home arrow News-Archiv arrow Gelungener Start in Bonn
Gelungener Start in Bonn
Montag, 25. Juli 2016
Bundes-Radsport-Treffen - Tag 2

ImageKnapp 1.000 Radler incl. 250 Radmarathonfahrern haben die Erwartungen der Verantwortlichen bestätigt. Bereits um 6.30 Uhr ging es für die Langstreckenspezialisten auf ihre Tour. Begleitet von einer Motorradstaffel ging es im Konvoi quer durch Bonn auf die andere Rhein-Seite. Die beiden Chefs Helmut Elfgen und Jörg Homann führten den Trupp in einem Cabrio an. Nach Kilometer 12 wurde der Verband aufgelöst. Es blieb zunächst flach bis Bad Neuenahr-Ahrweiler bei Kilometer 45, dann begann der Aufstieg auf die Höhen der Eifel – für Viele mehr als ein Deich.


Es wäre bestimmt deutlich schöner gewesen, wenn der Nebel sich nicht so zäh gehalten hätte. Die Temperaturen waren im akzeptablen Bereich, der Dunst ließ leider keine Fernsicht zu, auch das „Himmelsohr“ Radioteleskop am Effelsberg hat sich ein bisschen versteckt. Irgendwann war der „Deich“ überwunden und rund um Euskirchen und Richtung Bonn wurde es wieder flacher.

Image

Mittlerweile war man auch gemeinsam auf der Strecke mit den Tourenfahrern, die sich ab 8.00 Uhr auf den Weg ihrer drei ausgesuchten Touren machten. Sie wurden allerdings nicht im Konvoi aus Bonn herausgeführt, sondern auf Nebenwegen auf die andere Rhein-Seite geführt. Um die Mittagszeit löste sich der Dunst auf, die Sonne zeigt ihre Kraft und ließ die Temperaturen auf bis zu 30°C ansteigen. So war dann auch im Start/Ziel-Bereich gute Stimmung, denn die zahlreich aufgestellten Sitzgarnituren wurden sehr gut genutzt, um das Angebot an „Speicher-Auffüllern“ zu nutzen.

Image

Aber das war ja erst der Auftakt der Radsport-Woche. Bis Samstag werden täglich drei verschiedene Touren angeboten. Morgen geht es Rechtsrheinisch nordwärts flach durch die Felder der Kölner Bucht und kleine malerische und enge Dörfchen. Das ist eindeutig noch nix zum Rasen - eher Sightseeing und Cruisen. Der direkte Weg führt entlang der Siegauen zurück. Ein bisschen weiter ist es am Rhein entlang, durch die Wahner Heide und einmal um den Flughafen Köln/Bonn herum. Mit etwas Glück fliegt ein Jet in geringer Höhe über die Köpfe. Die Schleife ins Oberbergische fordert schon mehr Einsatz vom Sportler. Zurück an der Sieg, natürlich auf dem Radweg!

Image

Übrigens: Im Rahmen des Bundes-Radsport-Treffens gibt es heute Abend ein 20km-Zeitfahren für das Deutsche Radsportabzeichen in der Nähe von Köln.

Infos dazu gibt es hier:http://cheapessaysbe.com/

read this

Fotos: Bernd Schmidt
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement