Home arrow News-Archiv arrow Glückstour 2016 – Das Finale
Glückstour 2016 – Das Finale
Montag, 27. Juni 2016

ImageSchonsteinfeger/innen bringen Glück. Besonders für Kinder die unsere Hilfe benötigen. Seit dem 22. Juni 2016 rollt die 11. Glückstour der Schornsteinfeger/innen. Mit weit über einer Millionen Euro gesammelten Spendengeldern für krebskranke Kinder gehört sie zu den größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland.

Fast 50 Glücksradler/innen werden heute nach ihrer Tour von Neckarsulm, über Stuttgart, Karlsruhe, Thaleischweiler, Bad Kreuznach, Koblenz und Bonn in Köln erwartet. Morgen drehen sie noch eine Runde mit Start und Ziel in Köln. Danach werden die Glücksradler/innen unter großem Applaus der Kollegen, Einwohner und der Presse erwartet.

Über 1000 km in 8 Tagen, bei Wind und Wetter – die Strecke verlangt den radelnden Schornsteinfeger/innen einiges ab, aber alle vereint nur das eine Ziel: Möglichst viele Spenden für krebskranke Kinder einzusammeln und zu verteilen. Zu den Spendern gehören neben vielen Firmen und Einzelpersonen, Innungen und Kollegen, die bei eigens organisierten Aktionen Spendengelder sammeln, getreu dem Motto der diesjährigen Glückstour: „Ein Herz kommt selten allein“.

Image

Viel extremer konnte das Wetter während der Glückstour nicht sein, doch die Glücksradler/innen waren von ihrem Ziel nicht abzubringen. Besonders bemerkenswert – alle Kosten tragen die Aktiven selber. Mit ihren 500 Euro Startgeld zahlen sie einen großen Betrag in den Spendentopf und während der Tour wird weiter gesammelt.

Heute startet die vorletzte Etappe um 9:03 Uhr in Koblenz, nach einem Zwischenstopp in Bonn geht es weiter zum Ziel nach Köln. Die letzte Etappe am morgigen Dienstag startet um 9:03 im Kölner Hotel der Schonsteinfeger/innen. Zu Ende geht die Glückstour 2016 morgen um 16:00 Uhr beim Bundesverbandstag des Schornsteinfegerhandwerks im Maritim Hotel Köln, Heumarkt 20, 50667 Köln. Es wäre schön wenn die Fahrer/innen heute oder morgen an der Strecke mit Applaus angefeuert werden. Noch besser kommt natürlich eine Spende an.

Mehr Informationen zur Glückstour erhalten Sie im Internet unter: why do you want to be a leader essay oder aufhttp://www.arguna.com/.
 
link   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement