Home arrow News-Archiv arrow Oberguriger Straßenpreis 2016
Oberguriger Straßenpreis 2016
Mittwoch, 8. Juni 2016
3. Etappe im Lausitzcup 2016

ImageEigentlich war der 11. Oberguriger Straßenpreis für das Vorjahr geplant, konnte jedoch nicht durchgeführt werden. Daher waren Aktive und Veranstalter für 2016 besonders motiviert und sorgten für einen erfolgreichen Renntag. Zusätzlich ging es um wichtige Punkte für den Lausitzcup 2016.


In der Männerklasse U40 siegte Sven Holstein (Picardellics Velo Team Dresden) in einem spannenden Finale  vor Stefen Langer vom Team Die Fahrrad-Kette. Christian Sonnabend (ebenfalls Die Fahrrad-Kette) führte kurze Zeit später die erste Verfolgergruppe ins Ziel.

Image

Damit sprang Sven Holstein bei seinem ersten Start im Lausitzcup 2016 direkt auf den dritten Rang in der Gesamtwertung, Christan Sonnabend verbessere sich um einen Rang auf den zweiten Platz. In Führung bleibt weiter Philipp Schweichler vom Post SV Görlitz, der in Obergurig den vierten Platz belegte.

Vier Fahrer machten in der Klasse Ü40 den Sieg unter sich aus. Am Ende hatte Gilbert Gabrial (Die Fahrrad-Kette) die schnellsten Beine und siegte vor Marco Brußies vom RadTeam Seidel Luckenwalde und Matthias Reinfried vom Picardellics Velo Team Dresden. Für Titelverteidiger Mario Graff vom veranstalteten Verein RSV Bautzen blieb nur der undankbare vierte Platz.

Image

Marco Brußies bleibt der führende im Lausitzcup in der Klasse Ü40. Mario Graff bleibt Zweiter und kann sich einige Punkte vom drittplatzierten Sven Goldschmidt vom Sebnitzer RV absetzen.

Klaus Peter Dreger vom RK Endspurt Cottbus) gewann wie 2014 das Rennen der Ü50 Klasse und damit das zweite Rennen hintereinander im Lausitzcup 2016. Platz 2 sicherte sich Michael Arnswald (Team Die Fahrrad-Kette) vor  Andreas Meißner vom(Easy Tours Cycling Team.

Image

Damit baute Dreger seine Führung im Lausitzcup weiter aus. Zweiter ist weiter Carsten Hüttl vom Eisenschweinkader, auf dem dritten Platz folgt Michael Arnswald.

Bei den Frauen siegte Stephanie Hermann vom Dresdner SC und verhinderte so eine erfolgreiche Titelverteitigung von Franziska Reinfried die vor Sandra Reinfried, beide vom Picardellics Velo Team Dresden, auf den zweiten Platz fuhr.

In der Gesamtwertung des Lausitzcup führt weiter Sandra Reinfried vor Katja Winkler vom Z-Team Dresden und Sabine Dittmann vom Easy-Tours Cycling Team.

Image

Durch den Tagessieg in der Sprintwertung übernahm Steffen Langer vom Team „Die Fahrrad-Kette“ die Führung in der Gesamtwertung. Zweiter ist jetzt Zoltan Senczyszyn vom RK Endspurt 09 Cottbus vor Sven Holstein Picardellics Velo Team Dresden, der in der Tageswertung den zweiten Patz belegte.

In der Teamwertung holte sich Team Die Fahrrad-Kette den Tagessieg und rückt damit einige Punkte näher an das Picardellics Velo Team Dresden ran, die nach dem zweiten Platz in der Tageswertung die Gesamtwertung weiter deutlich anführen. Dritter ist aktuell das Easy Tours Cycling Team.

Im Lausitzcup geht es bereits am Sonntag in Lampertswalde weiter.

Alle vollständigen Ergebnisse der Tageswertung und der Gesamtwertung gibt es auf der Serienseite http://cheapessaysbe.com/argumentative-essay-on-social-media/

Alle Fotos wurde zur Verfügung gestellt vom Lausitzcup
 
read this   http://www.franchise-messe.at/immigration-argument-essay/

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement