Home arrow friction lab report arrow Rad am Ring erstmals mit Profirennen
Rad am Ring erstmals mit Profirennen
Dienstag, 15. Dezember 2015
31. Juli 2016 - Eintagesrennen der ersten Kategorie (1.1) der UCI

ImageDas ist kurz vor Jahresende noch einmal eine Hammernachricht. 28 Jahre nach der letzten Rad-WM auf dem Nürburgring startet erstmals wieder ein komplettes Profifeld in der grünen Hölle. Geplant ist der Start am Sonntag 31. Juli 2016, nach Ende des 24-Stunden Rennens und damit einen Tag nach den Jedermannrennen auf dem Eifelkurs. In der vollständigen News sind auch einige Bilder von der letzten WM.


Image
1978 sah die Boxengasse noch etwas anders aus.

Gerrie Knetemann gewann 1978 das Profirennen in einem packenden Sprint vor Francesco Moser, im Rennen der Amateure siegte der Schweizer Gilbert Glaus. Nicht alle WM-Disziplinen wurden auf dem Nürburgring ausgetragen, vier Tage vor dem Profirennen fand das Frauenrennen auf einem flachen Kurs in Brauweiler bei Köln statt, gewonnen hat Beate Habetz fast vor der eigenen Haustüre, während sich die Niederländer den Titel im Vierer sicherten.

Image
Amateur-WM - Im grünen Trikot Stephen Roche, der 1987 nicht nur Weltmeister wurde, sondern auch noch die Tour und den Giro gewann.

Image
Nr. 24 ist der Belgier und spätere 6-Tage Spezialist Etienne De Wilde, davor der Deutsche Peter Weibel, der spätere Bundestrainer.

Erster Weltmeister auf dem Nürburgring wurde 1927 der Italiener Alfredo Binda. Unvergessen ist der Titelgewinn von Rudi Altig bei der zweiten WM 1966. Vielleicht werden wir Rudi Altig im kommenden Jahr auch bei Rad am Ring sehen. Unterstützte er doch am Anfang das Jedermannteam Strassacker mit wertvollen Tipps.

Freuen wir uns 2016 auf ein spannendes Radsportwochenende in der Eifel.

http://forellenpark-wagner.de/

http://www.cpalondon.com/

Fotos: Werner Schaaf und Wolfgang Schaaf

Image

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement