Home arrow essay writing on value of education arrow RiderMan – Bosniatzki gewinnt, Vrecko in Gelb
RiderMan – Bosniatzki gewinnt, Vrecko in Gelb
Sonntag, 27. September 2015
Anne Falk übernimmt nach Tagessieg die Spitze der Gesamtwertung bei den Frauen

ImageDas war eine heftige 2. Etappe beim Rothaus RiderMan. Führungswechsel bei Männern und Frauen. Während Marek Bosniatzki den Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe gewinnt, holt sich Anne Falk mit einen deutlichen Solosieg auch die Führung in der Gesamtwertung bei den Frauen.


Marek Bosniatzki (Bürstner Dümo Cycling), Michiel Minnaert (Granfondoteam.be), Christian Dengler (Cycling Team Merkur-Druck.com), Florian Vrecko (Team Strassacker) und Julian Horstmann (Bürstner Dümo Cycling), diese fünf Fahrer konnten sich vom Rest des Feldes absetzen und machten mit einem Vorsprung von rund 30 Sekunden auf die nächste Gruppe den Tagessieg unter sich aus.

Die schnellsten Beine im Finale hatte Marek Bosniatzki. Florian Vrecko, der Vorjahressieger beim Rothaus RiderMan übernahm die Führung in der Gesamtwertung vor Marek Bosniatzki und Julian Horstmann, dem Führenden im German Cycling Cup. Die Abstände sind allerdings noch gering, auf der finalen Etappe, die heute um 11. Uhr gestartet wird, kann sich noch einiges ändern.

Bei den Frauen ist dagegen bereits eine Vorentscheidung gefallen. Falls Anne Falk vom ASC Konstanz heute keinen Einbruch erleidet sollte sie das gestern übernommene Spitzenreitertrikot auf der letzten Etappe verteidigen können.  Die ersten Drei der 2. Etappe sind gleich mit dem Zwischenstand in der Gesamtwertung.

Falk hat nun rund fünfeinhalb Minuten Vorsprung vor der Schweizerin Tatjana Ruf, die für das Team Tour startet, auf dem dritten Platz liegt Katharina Venjakob vom Team Bürstner Dümo Cycling mit gut acht Minuten Rückstand.

Click Here

Rothaus RiderMan auf Facebook


 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement