Home arrow the house on mango street analysis essay arrow Rothaus RiderMan – Kirfel und Venjakob nach der 1. Etappe in Führung
Rothaus RiderMan – Kirfel und Venjakob nach der 1. Etappe in Führung
Samstag, 26. September 2015
Das vorletzte Rennen im German Cycling Cup 2015 läuft.

ImageMit 45,90 km/h jagte Manuel Kirfel vom Team Bürstner Dümo Cycling über den Zeitfahrkurs zum Auftakt des Rothaus RiderMan 2015 über 16 Kilometer mit 200 Meter Höhenunterschied in Bad Dürrheim. Damit holte er sich die Spitzenposition bei den Männern. Schnellste Frau wurde Top-Favoritin Katharina Venjakob, ebenfalls Team Bürstner Dümo Cycling.


Hinter Kirfel belegte Stefan Räth vom Merkur Cycling Team mit knapp 34 Sekunden Rückstand den zweiten Platz bei den Männern, gefolgt von Christian Müller (Bürstner Dümo Cycling) nur zwei weitere Sekunden zurück.
Click Here

Auch Katharina Venjakob knackte die 40 km/h-Marke und konnte sich damit bei den Frauen bereits etwas von der Konkurrenz absetzen. Anne Falk vom ASC Konstanz belegt nach der ersten Etappe des Rothaus RiderMan mit gut 48 Sekunden Rückstand den zweiten Rang bei den Frauen vor Yvonne Markgraf vom Team NUTRIXXION RQ-Max mit einem Rückstand von rund einer Minute und 50 Sekunden.
Das vollständige Ergebnis der Frauen

Image

Was diese Zeiten wert sind werden die beiden folgenden Etappen zeigen. Heute geht es über 109,3 km mit immerhin 1.600 hm. Der Startschuss fällt um 12:30 Uhr. Heute sind auch keine Tagesstarter zugelassen, es sind nur die Fahrer/innen unterwegs die auf Gesamtwertung fahren.

Das über 95,1 km mit 1.270 hm wird am morgigen Sonntag um 11:00 Uhr gestartet. Dann geht es gleich um drei Wertungen:

1. Tageswertung, denn am Sonntag dürfen auch Fahrer/innen teilnehmen die sich Freitag und Samstag geschont haben und nicht an der Gesamtwertung teilnehmen. Fahrerinnen und Fahrer aus 20 Nationen machen Jagd auf den Tagessieg.

2. Die Gesamtwertung des Rothaus RiderMan – um die Gesamtwertung zu gewinnen kann man einen Tagesstarter oder einen weit zurückliegenden Fahrer durchaus ziehen lassen solange man die ersten Verfolger im Blick behält. Nicht nur die Beine entscheiden, der Kopf spielt eine entscheidende Rolle.

3.  German Cycling Cup (GCC) – nur die Gesamtwertung wird für den German Cycling Cup gewertet, nicht die einzelnen Tageswertungen. Gerade bei den Männern und den Teams kann in Bad Dürrheim bestenfalls eine gute Ausgangsbasis für das Finale in Münster geschaffen werden, eine Entscheidung fällt erst am 3. Oktober. Anders bei den Frauen. Da fällt die Entscheidung wohl zwischen Katharina Venjakob und Bianca Brückner vom Team Strassacker. Hier wird der RiderMan zeigen ob Venjakob beim Heimrennen in Münster entspannt mitrollen kann oder ob es Brückner noch mal so richtig spannend macht.

Image

Mehr Bilder vom gestrigen Zeitfahren und von den weiteren Etappen gibt es nach Bearbeitung bei http://www.sportograf.com, vorab Highlightfotos  auf der Facebookseite von Sportograf .

http://de.riderman.de

Rothaus RiderMan auf Facebook 

German Cycling Cup auf Facebook

Bildrechte: Sportograf
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement