Home arrow News-Archiv arrow Ein Rennen voller Jubiläen
Ein Rennen voller Jubiläen
Freitag, 18. September 2015
5 Jahre Team Deutsche Kinderkrebsstiftung, 40 Jahre Erftpokal von Quadrath

ImageNach dem starken Auftritt beim „Wappen von Pulheim“ ging das Team Deutsche Kinderkrebsstiftung auch beim
40. Erftpokal von Quadrath mit 5 Fahrern hoch motiviert an den Start. Für die Brühler war dies ein besonderes Rennen, feierten sie doch gleichzeitig das 5-jährige Bestehen ihres Teams.


Ein wiederum gut besetztes Fahrerfeld versuchte direkt in den ersten von 30 zu fahrenden Runden eine Selektion herbeizuführen. Während Thomas Karwath (Brühl) und Andreas Kliem dem hohen Tempo Tribut zollen mussten, war es vor allem Florian Rumpel, der mit seinen Antritten dazu beitrug, dass sich die Spitzengruppe auf 13 Fahrer dezimierte. Bedingt durch einige Prämienwertungen blieben alle weiteren Ausreißversuche erfolglos, so dass es nach 42 Kilometern zu einer Sprintentscheidung kam.

Auf der 500 Meter langen, leicht ansteigenden Zielgeraden war es dabei sehr wichtig, den Spurt nicht zu früh zu eröffnen, um nicht kurz vor der Ziellinie noch abgefangen zu werden. Am besten gelang dies einmal mehr Bastian Dick vom Team DKS, der sich mit zwei Radlängen Vorsprung vor Till Baltes (Merkur Cycling Team / RC Staubwolke Quadrath) und Rocco Schulz (Rotz Racing Team) durchsetzte.

Image
Zielsprint beim Erftpokal in Quadrath

Der 31-Jährige aus Bergheim-Glessen feierte damit seinen neunten Saisonsieg und wird am kommenden Wochenende beim Rennen in Aachen versuchen, zum zehnten Mal ganz oben auf dem Siegerpodest zu stehen. Auch Alexander Buchwald zeigte mit einem guten 7. Platz, dass in den kommenden Wochen noch mit ihm zu rechnen ist. Florian Rumpel und Thomas Karwath komplettierten ein starkes Mannschaftsergebnis auf den Plätzen 12 und 18.

Nach den Siegen in Pulheim und Quadrath hatte auch Teamchef Robert Gebauer (Wesseling) allen Grund zur Freude: „Die beiden Siege hier in der Region zu unserem 5-jährigen Bestehen machen mich besonders stolz. Die harte Arbeit der vergangenen Jahre zahlt sich nun aus. Vor allem gefällt mir die mannschaftliche Geschlossenheit, mit der wir in dieser Saison auftreten.“

Image
Siegerpodest - von links nach rechts: Till Baltes, Bastian Dick, Rocco Schulz

15 Siege und 16 weitere Podestplatzierungen konnte das Team schon verbuchen, wobei der geplante Erfolg bei einem Rennen des German Cycling Cups noch nicht erreicht wurde. Doch hier hat Gebauer, der sich bereits in den Planungen für die Saison 2016 befindet, die Hoffnung noch nicht aufgegeben: „Bei Rund um Köln waren mit dem 3. Platz von Marcel Hammer schon ganz nah dran. Beim Münsterlandgiro Anfang Oktober zählt Bastian Dick mit seiner jetzigen Form für mich auf jeden Fall zu den Sieganwärtern.“  

an essay on industrial revolution
fredrick douglass essay

Fotos wurden zur Verfügung gestellt vom Team Deutsche Kinderkrebsstiftung
 
http://espacioparalelo.com/coustom-write/   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement