Home arrow News-Archiv arrow And the winner is...
And the winner is...
Freitag, 29. Februar 2008
Jedermann/-frau des Jahres 2007

ImageGut drei Wochen lang konnten im Februar die Jederfrau und der Jedermann des Jahres 2007 gewählt werden. Wie 26.946 abgegebene Stimmen zeigen, wurde die Wahl von den Challenge-Magazin.com Lesern sehr gut angenommen.

Bei den Jederfrauen lagen von Beginn an zwei Frauen in Führung. Sonja Ludwig vom Team UGS und Monika Nießen vom RK Laage lösten sich fast täglich in der Führung ab. Als kurz vor Ende der Wahl in der Rheinischen Post ein Artikel über die Wahl erschien, in dem um Unterstützung für die in der Region wohnende Monika Nießen gebeten wurde, musste sich Sonja Ludwig mit Platz zwei anfreunden. Rang drei belegte Uta Schicketanz vom Viner Racing Team.

Bei den Jedermännern lagen nach der ersten Woche noch alle Fahrer gleichauf. Danach setzte sich Wolfgang Truckenbrodt vom T-Mobile Campus Team langsam aber sicher nach Stimmen von den übrigen Kandidaten ab. Zum Schluss der Wahl positionierte sich Michael Rademacher vom Team UGS auf Platz zwei. Daniel Schaal vom Ferox Cycling Team erhielt in der letzten Woche die meisten Stimmen. Damit konnte er sich noch auf Rand drei vorarbeiten.

Die beiden Sieger werden am 24. März im Rahmen von Rund um Köln geehrt. Doch wer sind die beiden? Hier stellen wir die Jederfrau und den Jedermann des Jahres 2007 vor.

Monika Nießen – Jederfrau des Jahres

ImageFür Monika Nießen war die Wahl etwas ganz besonderes. „Dass ich tatsächlich gewählt wurde war die Krönung der letzten Wochen. Als ich meinen Namen bei den nominierten Fahrerinnen entdeckt hatte, war ich sehr stolz darauf. Von sehr vielen Seiten wurde ich angesprochen und natürlich auch bei der Abstimmung unterstützt. Von der Familie, über die Firma bis zum Karnevalsverein.

Selbstverständlich auch von meinem Verein, dem LK Laage sowie den Mitgliedern des Teams Radtrikot24/Vermarc, für das ich 2008 die Jedermann-Rennen bestreiten werde. Als dann noch in einigen Internetforen und dann sogar in der Rheinischen Post über meine Nominierung geschrieben wurde, ging bei den Stimmen so richtig die Post ab.
Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken“

Die Rechtsanwalts-Fachangestellte aus Jülich lebt seit einigen Jahren in Erkelenz. In ihrer Familie sind alle sehr sportlich. Ihr Sohn als aktiver Fußball- und Tennisspieler, die Tochter Sabrina ist seit vielen Jahren im Gardesolotanz sehr erfolgreich.

Zum Radsport kam Monika Nießen erst vor wenigen Jahren durch ihren Lebensgefährten Gerd Jungerberg.  Mit ihm entdeckte sie ihre Liebe zum Fahrrad mit Touren auf Treckingrädern. Schnell wurden Strecken von 50 km zurückgelegt. Inzwischen trainierte Gerd Jungerberg auch mit dem Rennrad. Das interessierte auch Monika Nießen. „Sobald du einmal 100 km mit dem Treckingrad gefahren bist, kaufen wir dir ein Rennrad“ motivierte Gerd Jungerberg seine Lebensgefährtin und hatte auch Erfolg damit. Seit 2003 fährt sie RTF im Trikot des RK Laage. Von 2003 bis 2006 wurde sie viermal in Folge Landesmeisterin RTF in Mecklenburg Vorpommern. Auch zu ihrem ersten Jedermann-Rennen trat sie 2003 an. Die Cyclassics in Hamburg gehören seit dieser Zeit zur festen Saisonplanung. Ein Jahr später folgte dann der erste Start bei Rund um Köln.

In der vergangenen Saison startete Monika Nießen bei 16 Rennen der T-Mobile Cycling Tour und konnte ihren ersten Sieg auf der schweren Strecke in Triberg feiern. Am Ende der Saison sprang der 17. Platz in der Gesamtwertung der Frauen sowie Rang 4 in ihrer Altersklasse heraus.

Die Saisonplanung für 2008 steht natürlich auch schon. „Wir haben sieben Rennen des German Cycling Cup, sowie einige RTF-Veranstaltungen eingeplant. Höhepunkte des Jahres werden der Giro delle Dolomiti und natürlich die Lohmar-Challenge, das Rennen unseres Teams Radtrikot24/Vermarc Sportswear, sein.

Wolfgang Truckenbrodt - Jedermann des Jahres

ImageMit Wolfgang Truckenbrodt setzte sich bei den Männern der älteste Kandidat durch. Sah es in der ersten Woche der Abstimmung noch so aus als könnten mehrere Fahrer die Wahl gewinnen, konnte sich Wolfgang Truckenbrodt ab der zweiten Woche absetzen und den Vorsprung nach und nach ausbauen.

Der 55jährige Bonner, der bei den Jedermann-Rennen 2007 für das T-Mobile Campus Team unterwegs war, dürfte mit der Wahl zum Jedermann des Jahres der letzte erfolgreiche Fahrer eines T-Mobile Radteams sein. Denn auch das T-Mobile Campus Team wird es 2008 leider nicht mehr geben. In der kommenden Saison wird er im Trikot des Lexxi Jedermann Team unterwegs sein.

Auch Wolfgang Truckenbrodt begann erst spät mit dem Radsport. „2004 wog ich noch 114 kg, 20 kg mehr als heute. Das war für mich der Grund, mit Sport zu beginnen“ erinnert sich der mehrfach prämierte politische Pressefotograf. Er startete mit intensivem Spinning.

Am 1. Oktober 2006 nahm er am Guiness-Weltrekord "Einmal um die Welt in 24 Stunden“ im Centro Oberhausen teil. Seit 2005 besitzt er ein Mountain-Bike und seit August 2006 ein Rennrad. Damit bestritt er bereits wenige Wochen später bei Rad am Ring sein erstes Jedermann-Rennen. 2007 folgte dann sein erstes komplettes Radsport-Jahr. 16 Rennen der T-Mobile Cycling Tour, die er mit Platz 65 in der Gesamtwertung und Platz 7 in seiner Altersklasse abschließen konnte. Nicht zu vergessen die Teilnahme am Amstel Gold Race. Rund 5.000 Straßenkilometer stehen inzwischen am Saisonende auf dem Tacho. Dazu kommt noch einmal die gleiche Kilometerleistung mit Spinning, das sind beeindruckende Zahlen.

2008 wird Wolfgang Truckenbrodt alle Rennen des German Cycling Cup bestreiten. „Das Reglement kommt den älteren Fahrern und Fahrerinnen besonders entgegen. Im vergangenen Jahr musste ich unter den ersten 200 Fahrern der Gesamtwertung sein, um Punkte für die gefahrenen Kilometer zu erhalten. Das wurde 2008 geändert.“

Seine Entscheidung für den Radsport hat er nie bereut. „In welcher Sportart kann man selbst in meinem Alter noch einsteigen und Wettbewerbe auf einem so hohen Niveau bestreiten? Doch wohl nur im Radsport!“
(ws)
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement