Home arrow News-Archiv arrow Protec Bahnrad
Protec Bahnrad
Freitag, 29. Februar 2008
ImageDer Hobby-Radsportler Michael Lochner nutzt zur Vorbereitung auf die Jedermann-Saison nicht nur die Möglichkeiten des Straßentrainings. Er hat das Training im Holzoval für sich entdeckt.

Bei einem Besuch des Dortmunder Sechstagerennens ist er durch einen Flyer  auf das Angebot der „Track- Academy“ (www.track-academy.de) aufmerksam geworden. Als echter Sechstage-Fan war es schon immer ein Traum von ihm, selbst einmal auf einer Radrennbahn seine Runden zu drehen. Nach dem Einführungskurs der „Track- Acedemy“ war Michael begeistert und vom Virus Bahnradsport befallen.

Nun begann für ihn die Suche nach Bahnmaterial, denn welcher Radsportler fährt schon gern auf geliehenem Material. Zum Einstieg entschied sich Michael für ein gebrauchtes Rad aus gutem altem Stahl.

ImageEin Jahr hat dieses Rad ihm treue Dienste geleistet, bis er sich zu Weihnachten mit einem Bahnrad aus dem Hause Protec selbst beschenkte. Seine Wahl fiel auf ein Protec-Rad, weil er bei anderen Fahrern durch das individuelle Design auf diese recht kleine und exklusive Marke aufmerksam geworden ist.

Die Exklusivität setzt sich auch in der Beratung fort. Bis zum endgültigen Rad wird jedes Detail genau auf den Anspruch des Käufers angepasst. Besonders hervorzu- heben ist die Möglichkeit des persönlichen Designs, dies macht jedes Rad zu einem Unikat. „Der Entwurf hat mich schon begeistert, doch als das Rad dann vor mir stand, war ich einfach nur platt“, sagt Michael über das Ergebnis der Arbeit von Protec.

ImageDie Fahreigenschaften des neuen Rades sind bemerkenswert. „Nie hätte ich gedacht, dass man den Materialunterschied so spürt.“ Michael ist begeistert von dem neuen Fahrgefühl. Durch die extreme Steifigkeit des Rahmens kommt jeder Tritt direkt auf dem Holz an. Selbst bei den sehr hohen Kurvendrücken beim 200 m Zeitfahren läuft das Rad wie auf Schienen an der schwarzen Linie.

Die Kombination mit den Anbauteilen von PRO ist nicht nur optisch das Non plus ultra. Der Lenker hat einen sehr kurzen Radius, wodurch das Gefühl des direkten Lenkens noch verstärkt wird. Dies vermittelt dem Fahrer ein großes Gefühl von Sicherheit, das gerade für Neueinsteiger wichtig ist.

ImageKombiniert mit den richtigen Laufrädern wird das Rad zu einem echten Wettkampfboliden, der sich bei keinem Sechstagerennen verstecken müsste. Über Optik lässt sich streiten, aber das ist hier nicht nötig, denn bei Protec wird jeder Desingn-Wunsch wahr.

Michael’s Fazit: „Das schönste Weihnachtsgeschenk in meinem Radfahrerleben!“

www.protec-bikes.com


Tester: Michael Lochner
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement