Home arrow News-Archiv arrow Rund um Merken am 3. April
Rund um Merken am 3. April
Samstag, 26. März 2016

ImageAuf  dem 2,5 Kilometer langen, windanfälligen Rundkurs in Düren-Merken müssen Kondition und Taktik stimmen um im Jedermannrennen einen Platz auf dem Podium erobern zu können. Immerhin stehen 40 Kilometer auf dem Programm. Eine Strecke für reine Kurvenflitzer erwartet die Fahrer hier nicht.

Das Wetter könnte am 3. April beim Renntag des  RRC Düren-Merken eine wichtige Rolle spielen. Bei starkem Westwind werden Attacken von Einzelfahren nicht von Erfolg gekrönt sein, da muss man sich schon die richtigen Begleiter für eine Flucht suchen. Die lange Zielgerade lässt dann im Finale den Taktikern genug Spielraum.

Der Renntag wird um 9:15 von den Frauen eröffnet, nach Junioren und Jugend sind die Jedermänner um 11:55 Uhr an der Reihe. Wer wird nach 16 Runden die Nase vorn haben? Im Vorjahr konnte sich Daniel Knyss vom Merkur Cycling Team als Sieger feiern lassen. Zweiter wurde Robert Gebauer vom Team Deutsche Kinderkrebsstiftung vor Tobias Loos.

Image

write books online
click to read more

 
https://www.efficiencynorth.net/   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement