Home arrow News-Archiv arrow Traumwetter bei Cross im Reiterwaldstadion
Traumwetter bei Cross im Reiterwaldstadion
Mittwoch, 31. Dezember 2014
Deutschland-Cup und Focus-Weser-Ems-Cup in Vechta

ImageIn diesem Winter haben wir erstmals ausführlich über die Crossrenn des Focus-Weser-Ems Cup und weiterer Rennen berichten können. Norma Tiemann hat für uns die Hobbyfahrer beobachtet, noch lebendiger wurden die Artikel durch die passenden Fotos von Andis Radsportfotos. Zum Jahresabschluss blicken wir auf das Rennen in Vechta vomvergangenen Wochenende.

Für die Lizenzfahrer war es das Finale des Deutschland-Cup und die Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften im Januar 2016, die dann auf dieser Strecke in Vechta stattfinden werden.

Image

Die Hobbyfahrer des Focus-Weser-Ems-Cup trugen hier den vorletzten Lauf für ihre Rennserie aus. Alles bei strahlendem Sonnenschein und sehr frostigen Temperaturen, die bei -5°C am Morgen begannen und bei 0°C gegen Ende der Veranstaltung ankamen.

Image

Die TeilnehmerInnen bekamen es also mit gefrorenem Boden und stellenweise Glätte zu tun. Der 3,1 km lange Kurs wurde für die Hobbyfahrer entschärft und verkürzt. So durften sie an der Stadiontreppe vorbeifahren statt sie hinaufzulaufen und der sogenannte Galgenberg – ein steiler Sandhügel, mit einem Baumstammhindernis auf halber Höhe – war auch aus dem Rennverlauf herausgenommen.

Wie auch in Lohne am Aussichtsturm wurden alle Hobbyklassen gemeinsam auf die Strecke geschickt. Somit tummelten sich 79 FahrerInnen gleichzeitig auf dem Parcours. Wie immer stellten die Frauen die zahlenmäßig kleinste Klasse und starten als letzte. Die Startgerade führt zunächst bergauf und geht dann vom gepflasterten Teil rechts ab in den baumbewachsenen Teil der Strecke. Hier führte Julia Wolny das Feld an. Vor Karolin Starke und Claudia Stockmann.

Nach zwei Dritteln der ersten Runde lautete die Reihenfolge Claudia Stockmann, Karolin Starke und Julia Nikolopolus. Aber auch dabei blieb es nicht, die Reihenfolge wechselte noch einige Male bis sich schließlich die drei Podiumsfahrerinnen an der Spitze festsetzten. Ihrem Ruf, jedes Rennen zu gewinnen, bei den sie antritt, wurde Julia Nikolopolus denn auch wieder einmal gerecht. Mit 25 Sekunden Vorsprung auf Karolin Starke kam sie ins Ziel. Die Dritte, Julia Wolny, kam weitere 22 Sekunden später ins Ziel.

Image

In der Hobbyklasse zeigte Malte Martens, dass immer noch mit ihm zu rechnen ist. Der ehemalige Seriensieger sowohl im Weser-Ems-Cup als auch in jedem anderen Hobbyrennen zu dem er antrat war nach seinem Umzug nach Österreich quasi verschollen. In diesem Winter tauchte er zunächst beim Focus-Weser-Ems-Cup in Osnabrück wieder auf, wo er jedoch nicht in vorderen Ränge fuhr, in Vechta aber war er wieder ganz vorne mit dabei. Ganz vorne ist dabei wörtlich zu nehmen. Zunächst lieferte er sich einen rundenlangen Zweikampf mit Danny Muhle während Marc Rinne ihnen dicht auf den Fersen blieb.

Image

Auch Axel Bartsch und Mirco Friese waren lange in Schlagdistanz dahinter. Nach einem Sturz auf einer vereisten Stelle war für Danny Muhle jedoch der Kampf um die ersten Plätze zu Ende. Er fiel letztlich bis auf den fünften Platz zurück und Malte Martens hatte freie Bahn zum Sieg. Marc Rinne gelang es einen knappen Vorsprung vor Axel Bartsch ins Ziel zu retten und er holte sich den verdienten zweiten Platz.

In der Hobby-Senioren-Klasse 3 war das Ergebnis nicht weiter überraschend. Jörg Dähn holte sich den Sieg vor Jan-Willem Relker und Günter Breulmann.

Image

Bei den Hobby-Senioren war das Ergebnis nicht ganz so vorhersehbar. Lokalmatador Detlef Siemermann, der die Strecke in und auswendig kennt, wusste seinen Vorteil zu nutzen und ließ einige der Favoriten hinter sich. Mike Wolf jedoch musste er in der vorletzten Runde passieren lassen. Dritter wurde Axel Noffke.

Das letzte Rennen für dieses Jahr wird nun der Finallauf zum Focus-Weser-Ems-Cup sein. Am Silvestertag am Ludwigsee in Gesmold.

Norma Tiemann
- Andis Radsportfotos –

Image

Infos zum Focus-Weser-Ems-Cup, inkl. Ergebnissen und Gesamtwertung:
http://fastessaylb.com/

Fotos vom Rennen gibt es natürlich auch noch ein paar mehr an dieser Stelle:
Read Full Report

Alle Bildrechte bei Andis Radsportfotos http://www.andis-radsportfotos.de/
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement