Home arrow News-Archiv arrow Wie schaffe ich es mich richtig zu ernähren?
Wie schaffe ich es mich richtig zu ernähren?
Donnerstag, 25. Dezember 2014
ImageWährend der Weihnachstage dürfen kleine Sünden in der Ernährung schon mal sein. doch nach den Feiertagen sollte der Hobbysportler wieder mehr auf bewusste Ernährung achten. Dennis Rocholz möchte mit seinen Tipps dabei helfen.


Zunächst einmal ist die richtige Ernährung immer die, die bei jedem einzelnen von uns zu dem Erreichen seines Trainingsziels führt und dabei auch noch gesund ist. Sie muss die sportliche Aktivität bestens unterstützen und den Körper so beeinflussen, dass er gegen Krankheiten oder ähnliche negative Einflüsse von außen, resistent bleibt.

Die Vorstellung volle Leistungsfähigkeit abrufen zu können und gleichzeitig von Verletzungen oder Krankheiten verschont zu bleiben, klingt wohl für jeden von uns gut. Nur warum klappt es dann so oft mit der gesunden und bewussten Ernährung nicht?

Meine persönliche Antwort auf diese Frage ist die, dass zunächst einmal das Angebot der Lebensmittelindustrie nicht transparent genug ist und es die Unterscheidung zwischen guten und schlechten Lebensmitteln für viele Menschen erschwert.

Image

Hinzu kommt noch, dass ein Großteil dieser Lebensmittel mit viel zu viel Energie versetzt und die Auswahl dessen Zutaten oftmals mangelhaft ist. Darüberhinaus, werden Verbraucher oft auch bewusst getäuscht. In der Industrie versucht man den Kunden da abzuholen wo er steht. Wer also "Vollkornbrot" sucht, der nimmt selbstverständlich das Brot, wo "Vollkornbrot" draufsteht. Jedoch ist "Vollkornbrot" nicht gleich Vollkornbrot. In unseren Köpfen ist ein gutes Vollkornbrot dunkel und ein Weizenbrot hell und so suchen wir munter nach dem dunkelsten Brot von allen. Allerdings ist ein gutes Vollkornbrot eher mittelgrau und daher sollten Sie bei der Wahl Ihres Brotes z.B. darauf achten, dass keine Zusätze wie Karamellsirup, Malzextrakt oder Zuckerkulör (E150a) enthalten sind, die das Brot dunkel färben.

Wenn man dieses kleine Beispiel auf die gesamte Lebensmittelindustrie überträgt, könnte man glatt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und bei dem Gedanken, wie man da noch den Überblick behalten soll, resignieren.

Auf der anderen Seite gibt uns die Lebensmittelindustrie aber auch nur das, was wir letztendlich wollen. Wir wollen günstig einkaufen und am liebsten zu jeder Jahreszeit auch noch alles auf dem Tisch stehen haben. Wir wollen viel Abwechslung, denn wir können ja nicht jede Woche das gleiche essen oder jeden Morgen - wir wollen alle Leben wie Könige. Selbst essenzielle Dinge wie Wasser müssen mittlerweile Geschmack haben oder Kohlensäure, weil man es sonst nicht trinken kann. Schluss damit.

Image

Bewusster essen

Der Schlüssel zu einer gesunden und bewussten Ernährung ist eine gute Organisation und das Zelebrieren von Nahrungsaufnahme.

Machen Sie Ihre Nahrungsaufnahme immer zu etwas Besonderem. Lassen Sie sich Zeit beim Essen und beschäftigen Sie sich einmal genauer mit dem, was Sie einkaufen. Planen Sie 30 Minuten für den nächsten Einkauf mehr ein und lesen Sie sich mal zu jedem Lebensmittel, dass Sie kaufen auch deren Inhaltsstoffe durch. Je mehr an Inhaltsstoffen draufsteht, von dem Sie keine Ahnung haben, desto schlechter ist mit aller Wahrscheinlichkeit auch das Produkt, dass Sie in er Hand halten.

Am Anfang kann man z.B. darauf achten, künstliche Aromen oder Geschmacksverstärker zu vermeiden. Man könnte schauen, ob den das Wasser was Sie kaufen auch ein gutes ist. Ein gutes Wasser für Sportler hat z.B. mindestens 1000mg Hydrogencarbonat, wie viel hat Ihres?

Heißhunger
Sie kennen es vielleicht auch, wer sich Essens technisch nicht gut vorbereitet hat und auf einmal Hunger bekommt, der greift dann in der Regel zu etwas schnellem und ungesundem. Organisieren Sie sich also besser und machen Sie sich so resistenter gegen Heißhungerattacken. Wenn Sie Ihren Schweinehund einmal neu programmiert haben und dieser Ihnen sagt, dass Sie sich regelmäßig gut organisieren, dann haben Sie den Kampf gegen ungesunde Ernährung gewonnen.

Eindrücke:
Die Bilder im Text sind Eindrücke von dem Essen meiner Kunden. Man sieht, dass das Verständnis für bewusste Ernährung und das genießen und zelebrieren von Nahrung, auch durchaus sehr ansehnlich sein kann und Spaß macht.

Eat Book
Wer bei der Organisation in Bezug auf Ernährung oder der Ernährungsplanung Hilfestellung benötigt, dem kann ich mein Eat-Book nur empfehlen. Es beinhaltet einen Ernährungsplan über 2 Wochen sowie eine Einkaufsliste und eine Ernährungsstruktur. Für viele Menschen war dieses Eat-Book bereits eine erfolgreiche Unterstützung.

Dennis Rocholz

http://cheapessaysbe.com/write-my-position-paper-for-me/

Bildrechte: ilovepump.de/ Dennis Rocholz

 

 
http://www.awo-bundesakademie.org/   http://stopplagiat.com/oliver-twist-essay/

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement