Home arrow News-Archiv arrow Ötztaler-Doppelsieger will voll angreifen
Ötztaler-Doppelsieger will voll angreifen
Sonntag, 7. Dezember 2014
Stefan Kirchmair und sein Team gehen topmotiviert in das neue Radjahr

ImageDas Team Kirchmair Cycling steht und geht mit einer Top-Aufstellung und großen Zielen in seine zweite Saison. Rund um den zweifachen Ötztaler-Sieger Stefan Kirchmair aus Österreich haben sich 50 motivierte und ambitionierte Radsportler versammelt.

Eine der Leistungsträgerinnen ist Monika Dietl. Sie will nach einer sensationellen Saison auch 2015 wieder zahlreiche Siege einfahren. Und auch Stefan Kirchmair selbst möchte nach zwei Jahren auf kleinerer Flamme wieder voll angreifen. Die Voraussetzungen dafür sind gut: „Wir haben unser Netzwerk an Materialpartnern deutlich erweitert“, sagt Kirchmair.

Jetzt geht es in die heiße Phase der Vorbereitung für das junge Team, das sich vor allem auf die  Alpen-Marathons konzentriert. Mitte Dezember gibt es beim Teambuilding im Rahmen des Leutascher Langlaufopenings eine detaillierte Einführung in die Trainingsplanung und einen radspezifischen Leistungstest. Mit den neuen Team-Partnern aus der Tourismusbranche werden auf Mallorca, am Gardasee und in Meran gleich drei Grundlagentrainingslager organisiert, bevor es in den Dolomiten, in Sölden und am Arlberg schon bergiger zur Sache geht. Ganzjährig präsent wird das Kirchmair Cycling Team wieder im Allgäu sein, wo ein Großteil der Fahrer und Sponsoren ansässig sind.

Ab Mitte Januar steht fast wöchentlich ein Termin auf dem dicht gedrängten Rennkalender des Kirchmair-Teams. Der Chef kann es kaum erwarten: „Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Radjahr und jede Menge Spaß bei unseren Events.“

Überblick über die einzelnen Teams von Kirchmair Cycling:


Racing-Team: "Alle für einen, einer für Alle"
Für einen hoch ambitionierten Kern an Top-Fahrern, Leistungsträgern und Helfern bietet das Kirchmair Racingteam professionelle Bedingungen bei den Top-Events der Marathonszene. Das Racingteam funktioniert wie eine Renngemeinschaft und fungiert als Testteam für die Radindustrie bzw. die Teampartner. Jeder Fahrer erhält das Material der Partner zu Vorzugskonditionen, hat dieses zu verwenden und über seine Erfahrung damit zu berichten. Lizenzrennen, Marathons, Rundfahrten und Langstreckenrennen in einer Staffel stehen auf dem Kalender des Kirchmair Racing Team.

Image
Stefan Kirchmair (links) und sein Team rollen wieder los und wollen bei den Alpen-Marathons im kommenden Jahr wieder voll angreifen – und Siege einfahren.

Pro-Team: "Ein Jahr aus der Sicht eines Rad-Profis zu erleben"

Das Pro-Team gibt hochambitionierten Hobbysportler die Chance, sich ein Jahr lang voll dem Radsport zu widmen. Nichts wird dem Zufall überlassen, um ihnen eine perfekte Saison zu ermöglichen. Gemeinsam mit Stefan Kirchmair und dem Kirchmair Racing Team bestreiten die Pro-Team Fahrer die schwersten Marathons der Alpen. Sie erhalten volle Unterstützung, Anspruch auf Trainingspläne im Kirchmair Coaching „Gold“ Paket und die komplette Materialausstattung des Racing Team.

Team: "Kompetente Betreuung bei Marathons in den Alpen"
Das bietet das Kirchmair Cycling Team allen sportlich ambitionierten Fahrer, die ihre Leistung gezielt steigern wollen. Alle Teamfahrer haben Anspruch auf einen individuell gestalteten Trainingsplan im Kirchmair Coaching „Silber“ Paket und werden bei Training und Rennen bestmöglich unterstützt. Für alle, die keine große Verpflichtung wollen, aber maximalen Support suchen ist das Kirchmair Cycling Jedermann Team genau das Richtige! Der Fahrer kann sich auf den Sport konzentrieren - Kirchmair Cycling macht den Rest!

Friends: "Dabei sein - Spaß haben - anfeuern"
Die Friends sind eine Art Fanclub, die das Kirchmair Cycling Team verfolgen und unterstützen wollen. Genau diese Menschen sind es, die einem Sportler die nötige Motivation eben, um Erfolge feiern zu können oder Krisen zu überwinden. Für die Friends gibt es einheitliche Bekleidung und auch die Gelegenheit, sich im Rahmen von Trainingslagern und Events dem Kirchmair Cycling Team anzuschließen oder dort mit Stefan Kirchmair und den Fahrern in Kontakt zu treten.

http://www.stefan-kirchmair.at

Foto: Kirchmair Cycling
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement