Home arrow bluest eye essay arrow Schlammschlacht
Schlammschlacht
Samstag, 22. November 2014
Focus-Weser-Ems-Cup am 16.11. in Cloppenburg

Image"Endlich! Matsch! Endlich Crosswetter!" (Michael Krüger, Hobby-Senioren 3)
"Das hat einen Riesenspaß gemacht und den Regen fand ich auch klasse!" (Karolin Starke, Siegerin Hobby-Frauen)

So klang das allerdings nicht bei allen Teilnehmern am vergangenen Sonntag. Bereits am Samstagabend hatte der Regen eingesetzt und wer am Morgen auf das Regenradar schaute, der fand dort ein durchgängiges Regengebiet von der Weser bis zur belgischen Grenze. Was soviel heißt wie: Es würde an diesem Tag auch nicht mehr aufhören zu regnen. Und so kam es dann auch. Trotzdem standen 184 FahrerInnen am Start.

Und die quälten sich dann durch immer tiefer werdenden Matsch und darunter versteckte, glitschige Wurzeln. So gesehen hatten die Hobbyfahrer das bessere Ende für sich, da sie wie immer als erstes auf die Strecke geschickt wurden.

Image

Image

Karolin Starke vom RadClub Bremen (RCB) konnte man den Spaß an diesem Kurs deutlich  ansehen. Aus der dritten Reihe gestartet arbeitete sie sich schnell auf den zweiten Platz vor und schoss in der vorletzten Runde förmlich an Claudia Stockmann (Emsstern Rheine) vorbei. Dritte wurde Marietheres Rudolph-Meier (Emsstern Rheine). Gemeinsam mit der viertplatzierten Ulrike Lichtenstein (RSG Lohne-Vechta) hatten die Drei derart auf die Tube gedrückt, dass die nächsten Fahrerinnen alle bereits mit einer Runde Rückstand ins Ziel kamen.

Bei den zeitgleich gestarteten Hobby-Senioren 3 machten die üblichen Verdächtigen die ersten vier Plätze wieder unter sich aus. Den besten Start erwischte Jan-Willem Relker, der damit vor Günter Breulmann, Jörg Francke und Jörg Dähn von der langen Startgerade in den Wald einbog. Der zu diesem Zeitpunkt noch auf dem dritten Platz fahrende Harry Romberg spielte für den weiteren Rennverlauf an der Spitze keine Rolle mehr. In den ersten drei Runden wechselten die vier Positionen noch das eine oder andere Mal bis die Reihenfolge schließlich mit Jörg Dähn (Freie RADikale Verden) vor Jan Willem-Relker und Jörg Francke (Harburger RG) feststand. Günter Breulmann (Emsstern Rheine) kam zwanzig Sekunden nach Francke ins Ziel.

Image

Image

Im anschließenden Rennen der Hobbyklasse konnte sich Danny Muhle endlich den heiß ersehnten ersten Saisonsieg holen. Lange sah es allerdings so aus als wenn er auch dieses Mal das Nachsehen haben würde. Daniel Dorsic (RC Victoria Neheim) war früh in Führung gegangen und sah schon wie der sichere Sieger aus. In der letzten Runde ereilte ihn jedoch das Pech in Form eines Kettenrisses im ersten Rundendrittel. So blieb ihm nichts anderes übrig, als die weitere Runde laufend zu bewältigen. Damit konnte er sich immer noch auf dem zweiten Platz behaupten. Dritter wurde Christian Lau (Emsstern Rheine), der seinen Schatten Marc Rinne (Team Hackmann univativ) erst zum Ende des Rennens abschütteln konnte.

Das Rennen der Hobby-Senioren gewann Mike Wolf (WSV Clausthal-Zellerfeld) mit deutlichem Vorsprung vor Thorsten Klassen (Team Hackmann univativ) und Jochen Hollwedel (RSV Bruchhausen Vilsen).

Am nächsten Sonntag, dem 23.11. geht es weiter nach Rheine. Dort finden im Rahmen des Focus-Weser-Ems-Cups auch die Landesverbandsmeisterschaften NRW statt.

Norma Tiemann
- Andis Radsportfotos –


Image

Infos zum Focus-Weser-Ems-Cup, inkl. Ergebnissen und Gesamtwertung:
link

Fotos vom Lauf Cloppenburg:
Go Here

Alle Bildrechte liegen bei Andis Radsportfotos http://www.andis-radsportfotos.de/
 
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement