Home arrow essay invention arrow Erstes Teamtreffen des Kirchmair Cycling Team
Erstes Teamtreffen des Kirchmair Cycling Team
Dienstag, 18. November 2014
ImageAuch in den Nachbarländern gibt es interessante Teams für Hobbyfahrer. Ötztaler Radmarathon, Endura Alpentraum und Tannheimer Radmarathon sind nur einige Erfolge der letzten Jahre in der Vita von Stefan Kirchmair. Seit diesem Jahr ist er mit einem eigenen Team bei zahlreichen Veranstaltungen. Am vergangenen Wochenende traf sich das Kirchmair Cycling Team aus Österreich um auf die vergangene Saison zurückzublicken und die Weichen für 2015 zu stellen.

Die ersten beiden Trainingswochen im November waren für mich recht abwechslungsreich mit jeder Menge Termine, Skype Konferenzen und Telefonaten stand dann aber am Wochenende endlich das erste gemeinsame Teamtreffen auf dem Programm. Der engste Kreis aus neuen und alten Teamfahrern fand sich am Samstag zu einem intensiven Theorie-Tag zusammen, um die wichtigsten organisatorischen Dinge für die kommende Saison zu besprechen.

Auch für mich waren wieder einige neue Gesichter dabei, doch nach einer ausgiebigen Kennenlernphase ging es hinein in die ganzen Details des organisatorischen Ablaufs, in die ganzen Events des Rennkalenders, den Stand bei den Sponsorengesprächen und vieles, vieles mehr. Besonders freute es mich, den Fahrern die neuen Medien- und Materialpartner vorstellen dürfen, die für nächstes Jahr schon fixiert sind.

Image

Besonders ehrt es uns, mit der Austria Top Tour einen starken Renn-Partner gefunden zu haben, der mit 8 Renntagen quer in ganz Österreich sicherlich eines der Highlights 2015 darstellt. Aber auch für die Zusagen einiger bestehender Sponsoren wie KTM Bikes, der Velomotion und der Firma Max Doser, mit denen die Zusammenarbeit 2015 deutlich intensiviert werden kann, sind wir sehr dankbar! Weiter haben wir auch im Tourismussegment bereits einige starke Partner für unsere Bedürfnisse gefunden!

Die ersten beiden Osterwochen werden wir in Südtirol im Breitenberger Hof zu unserem großen gemeinsamen Trainingslager stationiert sein und neben der Weinstraße auch die noch schneebedeckten Alpenpässe erklimmen. Das Hotel Melodia del Bosco in Alta Badia wird uns dann im Juni als Ausgangspunkt für den perfekten Feinschliff vor den Klassikern wie dem Supergiro Dolomiti, dem Mondsee 5 Seen Marathon, Drei-Länder-Giro, Marathona und der Transalp dienen! Auch das LUX Alpinae Hotel in St. Anton wieder mit dabei, wo nach einer kurzen Rennpause ist auch der Grundstein für den großen Höhepunkt, den Ötztaler Radmarathon gelegt wird!

Doch damit nicht genug der Neuigkeiten – es gibt noch einige Projekte, die noch nicht ganz spruchreif sind, aber ein deutlich professionelleres Erscheinungsbild des Teams ermöglichen werden. Die Fahrer bekamen hier natürlich schon einen kleinen Vorgeschmack von mir, was noch so in der Pipeline steckt und waren sichtlich begeistert von den Ausblicken. Da „schmerzten“ die noch zu erfüllenden Hausaufgaben gleich nicht mehr so sehr. Arbeitsteilung ist im engsten Teamkreis das Gebot der Stunde, denn nur so schaffen wir es rechtzeitig alle wesentlichen Aufgabengebiete zu strukturieren und abzuarbeiten.

Image

Der Fahrplan steht nun auch fest – bis zum 30.11. haben interessierte Fahrer noch Zeit sich zu bewerben um im Kirchmair Cycling Team 2015 mit dabei zu sein. Im Dezember startet dann die Präsentation der Fahrer, Sponsoren und Partner für die neue Saison. Das Teambuilding-Seminar in der Leutasch gibt uns Mitte Dezember die Möglichkeit uns untereinander richtig intensiv kennen zu lernen. Spiel und Spaß stehen hier im Vordergrund – als Belohnung für die erledigten Hausaufgaben!

Ein Großteil der neuen Fahrer hat ja bereits das Training im November aufgenommen und ab Dezember starten auch alle anderen wieder in die Trainingsplanung. Eine ausführliche Einschulung samt individueller Periodisierung und Leistungsdiagnostik sind meine persönlichen To-Do´s bis Weihnachten. Mein neues Büro wird ab Dezember für diese Zwecke adaptiert und den Teamfahrern und Kunden als Stützpunkt für Leistungstests und Ausfahrten im Sommer dienen. Ebenso wird die Homepage komplett überarbeitet, um noch übersichtlichere Informationen über mich, das Team und meine Dienstleistungen zu bieten.

Nach einem spannenden und abwechslungsreichen Tag mit Spaß und Action und viel theoretischem und organisatorischem Inhalt traten dann alle top motiviert die Heimreise an. Voller Datendrang wurden heute wieder fleißig trainiert und viele Aufgabengebiete bereits in den Arbeitsgruppen diskutiert. Für mich ein spannender Prozess, die Teamfahrer in die organisatorischen Aufgaben mit einzubinden. Dieser Teamwork-Prozess wird und zu einer starken Truppe formen

Image

Für mich heißte ab Mittwoch wieder büffeln beim nächsten 5-tägigen Trainerkurs an der USI in Innsbruck. Bis April steht nun jeden Monat rund eine Woche Intensiv-Kur auf dem Stundenplan und ich bin sehr froh, diese Chance bekommen zu haben, mir dieses gebotene Wissen aus Theorie und Praxis aneignen zu dürfen. Zwischendurch noch die letzten Sponsorengespräche zu führen und die diversen Aufgabenbereiche zu managen wird sicher spannend. Ab Weihnachten starte ich dann in meine gezielte Saisonvorbereitung. Bis dahin geht´s mit Schiroller- und Stabi-Training weiter, um entsprechend gerüstet in das Wintertraining starten zu können.
Stefan Kirchmair

Wenn jetzt Lust verspürt 2015 gemeinsam mit dem Kirchmair Cycling Team zu betreiten, kann sich noch bis zum 30. November auf der Teamseite bewerben. https://www.gitaarschoolvdgiessen.nl/

Kirchmair Cycling Team auf Facebook


Bilder: Kirchmair Cycling/Harald Lehmann
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement