Home arrow News-Archiv arrow Jedermann meets Profi
Jedermann meets Profi
Donnerstag, 31. Januar 2008
ImageMitte Januar entdeckte ich eine News auf der Homepage des Challenge-Magazin.com, in der das Programm der Firma Lifestylecycling vorgestellt wurde. Da ich kurz vorher bei Lifestylecycling ein Trainingslager auf Mallorca gebucht hatte, bot ich Challenge-Magazin.com einen Erfahrungsbericht an.

Die üblichen Trainingslager auf Mallorca sind mir vertraut, entweder mit dem Verein oder mit Freunden Flug und Hotel buchen, Rad verpacken, am Zielort wieder zusammenbauen und jedes Mal die selben Strecken fahren. Dazu hatte ich dieses Mal keine Lust, daher suchte ich nach einem passenden Anbieter für ein geplantes Trainingscamp. Material hatte ich genug, an Anbietern mangelte es nicht. Doch ich suchte etwas Besonderes.

Ein alter Radsportfreund machte mich auf das Angebot von Guido Eickelbeck aufmerksam, der mir bekannt war. Das Angebot von Lifestylecycling sprach mich sofort an. Zugegeben, es gibt billigere Möglichkeiten, aber auch bessere? Training, kombiniert mit Verwöhnurlaub, das war doch mal was. Ich hatte sieben Tage gebucht, es war die dritte Woche des noch neuen Angebots. Mit insgesamt knapp 170 Teilnehmer/innen waren alle drei Wochen ausgebucht.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde ich am Flughafen Palma, ebenso wie die mit mir reisenden Gäste vom Lifestylecycling Shuttle Service in Empfang genommen. Da es vor Ort Giant Carbon Leihräder mit Shimano Ultegra Ausstattung gab, entfiel hier schon einmal das lästige Schleppen des Rades. Unter der professionellen Betreuung der Ex Profis Guido Eickelbeck und Torsten Wilhelms sowie der Damenbetreuerin Anja Kallenbach ( Ex T-Mobile Jedermann Team ) und weiterer helfenden Hände, freute ich mich auf eine schöne Woche.

Der Shuttle brachte uns sicher zum Hotel. Als Eventstandort war der herrliche Robinson Club Cala Serena für uns gebucht worden. Nach dem Einchecken in das Hotel ging es gleich zum Anpassen der Räder. Außer den eigenen Pedalen brauchten wir hier wirklich nichts, Räder in allen Größen waren vorhanden und bestens für die Teilnehmer vorbereitet. Mit geschultem Auge setzte uns der Lifestylecycling Mechaniker Ralph aufs rechte Rad in die rechte Position. Getränke sowie Energieriegel bzw. Obst standen uns zur Tour zur Verfügung. Somit konnte schon 2 Stunden nach Ankunft die "Einrollrunde" gefahren werden, welche uns über Portopetro, Santany, Cas Concos und Portocolom führte, ein herrlicher Einstieg bei ca. 20 Grad, landschaftlich auch eine Augenweide, da die Mandelblüte begonnen hatte.

Nach den ersten abgefahrenen Kilometern ging es zurück zum Club. Dort wartete dann der erste kulinarische Leckerbissen, den wir uns verdient hatten in Form von...natürlich Nudeln. In allen erdenklichen Variationen wurden sie uns angeboten. Danach brachten wir unsere Räder zurück zu Ralph, der sich derer annahm.

Aber er nahm sich nicht nur unserer Räder an, nein, zu unserer Überraschung standen auch einige Profis nach ihrer Ausfahrt vor uns. Danilo Hondo, Andreas Klöden, Linus Gerdemann, Gerald Ciolek, Bert Grabsch und Andre Korff teilten sich den Aufenthalt sowie unseren Mechaniker mit uns. Für uns alle eine Freude und große Überraschung.
Nun konnte es zur Sauna in den Wellnessbereich gehen, auch hier ein großartiges Ambiente, natürlich konnte man auch eine professionelle Massage in Anspruch nehmen, einige von uns ließen sich nicht zweimal bitten.

Nach Entspannung pur hatten wir noch genügend Zeit, den Club zu erkunden, bevor es dann zum Abendessen ging, auch hier hatten wir die Profis als Tischnachbarn, somit war genügend Gesprächsstoff vorhanden. Den obligatorischen Absacker nahmen wir dann an der Poolbar, bevor wir zufrieden unseren ersten Tag beschlossen.

An den nachfolgenden Tagen wurden sehr abwechselungsreiche und wunderschöne Touren in verschiedenen Leistungsklassen zurückgelegt, und wir erkundeten unter der Führung unserer Guides die Insel. Jedoch bestand auch immer die Möglichkeit, die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Nach sieben Tagen und ca. 900 km unter der Sonne Spaniens hieß es dann Abschied nehmen. Glaubt mir, auch ich kenne die Insel sehr gut, jedoch habe ich Ecken gesehen, die ich vorher nicht kannte und so professionell wie vom Team von Lifestylecycling bin ich als Jedermann noch nicht betreut worden. Diese Woche hat Lust auf mehr gemacht und ich bin gespannt, welche Events folgen werden. So wie ich Guido Eickelbeck und sein Team kennengelernt habe, wird da noch einiges Schönes im Verlauf des Jahres auf uns zukommen.  (rd)
 
http://essaytop.technology/death-penalty-essay-pro/   white paper writing services

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement