Home arrow link arrow Eddy Merckx Racing Classic
Eddy Merckx Racing Classic
Donnerstag, 31. Januar 2008
Thomas Schneider, U17  Fahrer des VCS Köln, vom Beruf Schüler testet für Challenge-Magazin.com sein Arbeitsgerät, das Eddy Merckx Racing Classic, mit dem er 2007 Deutscher Meister der Schüler U15 wurde.



ImageMein Rennrad, dem ich seit Beginn der Saison 2007 vertraue, ist ein Eddy Merckx Racing Classic, nachdem ich 2 Jahre vorher schon einen „EDDY Gara“ fahren durfte. Ausgestattet ist das Komplettrad mit Campa Record Gruppe/Deda Newton Lenker und Vorbau/ Bontrager - Race Lite Cage Flaschenhalter/ Selle Italia C2 Sattel/ SRM FSA System und den "Olympic Gold" Laufrädern von Tune mit Zipp 303 Felge. Die „Olympic Gold“ setze ich aber nur bei wichtigen Rennen ein, wie Meisterschaften und Bergrennen. Bei den anderen Rennen montiere ich die zur Serienausstattung gehörenden Campagnolo/Ambrosio- Felgen mit DT-Speichen.

Der Rahmen, den schon mein ein Jahr älterer Vereinskollege Marvin Pfannschilling in der Vorsaison mit 20 Siegen und Platzierungen fuhr,  führt mich förmlich wie auf Schienen durch Kurven und kurvenreiche, schnelle Abfahren, kein Vibrieren der Gabel, kein Flattern im Gabelschaft, wovon ich insbesondere auf der schweren Rennstrecke in Hamburg Harburg bei der Deutschen Meisterschaft profitieren konnte.
Ein Spaß sind die Sprints, wo ich die Qualität des Rades geradezu fühlen kann, da glänzt mein „EDDY“ durch die Seitensteifigkeit nur noch mit Vortrieb.

ImageDie hier eingesetzte Erfahrung des Eddy Merckx sind dabei deutlich zu spüren, was wohl das optimale Verhältnis zwischen Steifigkeit und Komfort sowie Geradeauslauf und Kurvenverhalten ausmacht.

Die ausgesprochen gute und sorgfältige Verarbeitung und auch die saubere Lackierung sorgen an der Rennstrecke jedesmal für große Augen. Der Rahmen, dessen rechtes Ausfallende schon mal ausgetauscht wurde, zeigt auch nach über 20.000 Trainingskilometern, über 100 Radrennen und zusammen 50 Siegen von Marvin und mir keine Schwächen, auch die Reparatur, die durch einen Sturz notwendig wurde, scheint vergessen. Es scheint als habe das Rad die Trainingspausen genau wie ich auch zur Regeneration genutzt.

http://www.chicagobluesalivinghistory.com/

http://www.eddymerckx.be/ 

http://www.radsportbekleidung.de 

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement