Home arrow News-Archiv arrow Challenge-Reisetipp: Die K?nigin unter den Radrouten erstrahlt in neuem Glanz!
Challenge-Reisetipp: Die K?nigin unter den Radrouten erstrahlt in neuem Glanz!
Montag, 31. Dezember 2007
ImageDie 100 Schlösser Route ist die Königin untern den Radrouten im Münsterland. Auf rund 960 km führt sie durch das Münsterland und verbindet dabei über 100 Schlösser und Burgen miteinander. Freuen Sie sich auf Ritterromantik und Geschichte zum Anfassen in einer einmalig schönen Naturlandschaft!

Die Qualität der 100 Schlösser Route haben wir in den letzten zwei Jahren konsequent für Sie verbessert, so dass die Route in diesem Jahr in neuem Glanz erstrahlt (siehe Infokasten).

Abseits der verkehrsreichen Straßen führt Sie die 100 Schlösser Route durch die grüne Parklandschaft. Wiesen und Weiden, Äcker und Wallhecken bestimmen das Bild dieser eher flachen Landschaft. Zwischendrin erheben sich typisch westfälische Bauernhöfe, oft versteckt hinter kleinen Wäldchen oder alten Alleen. Auf vielen Höfen laden liebevoll gestaltete Bauernhofcafés zu Kaffee und hausgemachtem Kuchen ein – eine ideale Möglichkeit für Sie, eine kleine Rast auf Ihrer Radtour einzulegen.

ImageMitten in dieser herrlichen Landschaft liegen die wahren Schätze des Münsterlandes: Mehr als 100 (Wasser-)Schlösser und Burgen mit ihren imposanten Schlossgärten und Parkanlagen künden von ehemals hochherrschaftlichen Zeiten. Einige von ihnen sind noch bewohnt, andere beherbergen stilvolle Hotels oder Museen. Eine Radtour auf der 100 Schlösser Route ist immer auch eine Zeitreise durch die Geschichte der Baukultur. Jede Epoche hat hier ihre Spuren hinterlassen.

Auf der Burg Vischering in Lüdinghausen etwa wird die Zeit der Ritter wieder lebendig. Die Ringmauer, Wassergräben, Zugbrücke und Schießscharten zeugen noch heute vom wehrhaften Charakter der mittelalterlichen Burg.

ImageGanz anders dagegen Schloss Nordkirchen. Der Fürstbischof von Münster ließ es Anfang des 18. Jahrhunderts nach dem französischen Vorbild Versailles erbauen. Das imposante, von Gräften umgebene Schloss liegt inmitten einer ausgedehnten Parkanlage und ist ein typisches Beispiel für die Barockarchitektur Westfalens. Einer der Architekten, der Baumeister Johann Conrad Schlaun, wird Ihnen auf der 100 Schlösser Route noch öfter begegnen. Denn nahezu alle wichtigen barocken Gebäude im Münsterland entstammen seinen Planungen. So auch das berühmte Haus Rüschhaus, das vor allem als das „Schneckenhaus“ der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff bekannt wurde. Das Adelspalais Erbdrostenhof und das Schloss in Münster. Oder der barocke Ortskern von Nottuln in den Baumbergen. Der Stiftsort glänzt mit einem einmaligen Ensemble barocker Bauten.

Sogar eine Höhenburg gibt es im Münsterland. Hoch über der Stadt Bentheim grüßt die Burg Bentheim mit ihren mächtigen Mauern, Türmen und Zinnen stolz als Wahrzeichen der Stadt. Wer fit ist für einen Turmaufstieg, wird bei klarer Sicht mit einem fantastischen Fernblick belohnt.

ImageSie sehen, die 100 Schlösser Route macht ihrem Namen alle Ehre. Genießen Sie Ihre Reise durch das Münsterland auf dieser architektonisch und kulturhistorisch einmaligen Radroute. Sie werden dabei nicht nur die schönsten Schlösser kennen lernen, sondern – quasi als Dreingabe – auch mit malerischen Gärten und Parks belohnt.

www.100-schloesser-route.com
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement