Home arrow http://cheapessaysbe.com/ arrow Jederm?nner auf Sponsorensuche
Jederm?nner auf Sponsorensuche
Mittwoch, 12. Dezember 2007
VDR soll ehemalige T-Mobile Cycling Tour organisieren

ImageFrankfurt - Die große Jedermann-Serie von Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und dem Verband Deutscher Radrennveransalter (VDR) wird fortgesetzt, bekommt aber im neuen Jahr eine neue Form. Das teilte Andreas Götz vom Referat Marketing und Kommunikation des BDR jetzt mit. Die Sponsoring-Frage der Serie, die in diesem und im vergangenen Jahr als T-Mobile Cycling Tour durchgeführt wurde, ist allerdings noch offen.

Laut Götz wird ein Teil der Jedermannrennen, die in diesem Jahr Teil der Serie waren, werden im kommenden Jahr außen vor bleiben. Geplant sei eine Tour mit elf oder zwölf Rennen. „Leider konnten wir nicht alle Wünsche berücksichtigen“, so der Marketing-Experte des BDR. Die an der Serie teilnehmenden Veranstalter seien aber in der Zwischenzeit informiert. Im kommenden Jahr soll die Gesamtführung der Serie vom BDR an den VDR abgegeben werden. „Die Radrennveranstalter werden sich in der kommenden Saison stärker an der Umsetzung des Konzeptes beteiligen“, so Götz. Gleichzeitig beobachte man die Konzentration auf die Jedermannrennen genau. „Es hilft dem deutschen Radsport nicht, wenn die Vereine mehr Jedermann-Rennen ausrichten, dem Nachwuchs und den Elite-Fahrern aber keine Startmöglichkeiten mehr bieten“, so Götz.

Bei den Vorarbeiten für die Serie des kommenden Jahres sollen auch die Wünsche der Aktiven so weit wie möglich einfließen. „Wir wollen den Fahrerinnen und Fahrern entgegenkommen, daher wird es Änderungen geben. Die Planungen sind allerdings noch nicht abgeschlossen“, so Götz. Unter anderem soll es im kommenden Jahr erstmals Streichergebnisse geben. Außerdem sollen den Top-100 der Gesamtwertung der T-Mobile Cycling Tour dieses Jahres die ersten Plätze der Startaufstellung reserviert werden. Die restliche Startaufstellung wird den Veranstaltern überlassen.

Komplett abgesegnet ist aber auch die Serie in ihrer Gesamtheit offenbar noch nicht. Auch interessierten Sponsoren räumt Götz noch Mitspracherecht ein. „Ein Sponsor der Serie hätte auch die Möglichkeit, in den Abstimmungsprozess einbezogen zu werden“, so Götz.

Entstanden war die T-Mobile Cycling Tour 2006 auf die Initative von BDR-Präsident Rudolf Scharping. In diesem Jahr wurde die Serie nochmals deutlich ausgeweitet. Insgesamt nahmen an den 20 Veranstaltungen vom 9. April bis zum 3. Oktober gut 40.000 Radsportlerinnen und Radsportler teil. Das entspricht einer Steigerung um gut 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. (rad-net)
 
Read Full Article   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement