Home arrow News-Archiv arrow "Friedensroute" ist Radroute des Jahres 2008 in NRW
"Friedensroute" ist Radroute des Jahres 2008 in NRW
Dienstag, 13. November 2007
Die "Friedensroute" wird als "Radroute des Jahres 2008 in Nordrhein-Westfalen" ausgezeichnet. Der Radfernweg, der den Routen der berittenen Postkuriere zwischen Münster und Osnabrück während der Verhandlungen über das Ende des Dreißigjährigen Krieges folgt, ist die vierte Radroute in Nordrhein-Westfalen, die die Auszeichnung erhält.

 

Ausgelobt wurde der Wettbewerb durch den Nordrhein-Westfalen Tourismus e. V.

Die 170 Kilometer lange Friedensroute, ein als Rundweg angelegter Radfernweg zwischen den historischen Rathäusern Münsters und Osnabrücks, macht Geschichte wieder lebendig: Einst verhandelten in diesen beiden Städten die gegnerischen Parteien über das Ende des Dreißigjährigen Krieges. Zwischen den Verhandlungsorten sorgten Postkuriere, die "Freud- und Friedenbringende Reiter", für eine zuverlässige Nachrichtenverbindung. Zu den Sehenswürdigkeiten der Tour gehören die historischen Ortskerne in Greven, Lienen und Telgte sowie die Schlösser in Bad Iburg und Ostbevern.

Infos erhalten Radwanderer im Internet unter www.friedensroute.de oder über die kostenlose Service-Hotline der Münsterland Touristik Grünes Band e. V. unter 0800/9 39 29 19. Hier sind auch ein kostenloser Informationsflyer sowie eine im Bielefelder Verlag erschienene Radwanderkarte (9,95 Euro) erhältlich. Auf der Homepage steht außerdem ein GPS-Track zum Herunterladen bereit.
 
Quelle: Nordrhein-Westfalen Tourismus e. V.

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement