Home arrow News-Archiv arrow Querfeldein: Sprintfinale in Lohne
Querfeldein: Sprintfinale in Lohne
Samstag, 27. Oktober 2007

ImageLohne – Querfeldeinrennen laufen gewöhnlich nur selten auf einen echten Endspurt hinaus. Die Hobbyfahrer der Senioren aber machten es am Sonntag in Lohne spannend bis zum Zielstrich. Nur um wenige Zentimeter konnte der Wuppertaler Matthias Ocklenburg, Olaf Sachs auf den zweiten Rang verweisen und sich damit auch die Führung in der Gesamtwertung des Weser-Ems-Cup, einer Rennserie in Niedersachsen, sichern.

Dabei hatte sich Matthias Ocklenburg bereits deutlich absetzen können während des Rennens. „Aber dann war ein bisschen die Luft raus. Ich habe Olaf dann rankommen lassen“, sagte Ocklenburg im Ziel. Auf dem schweren Rundkurs am Lohner Aussichtsturm hatte er die Konkurrenz förmlich stehen lassen und schien einem souveränen Sieg entgegen zu fahren, ehe Olaf Sachs doch noch einmal aufschließen konnte.

ImageDeutlicher fiel der Sieg in der Hobbyklasse Männer (bis 40 Jahre) aus. Mit Christoph Hinkel (RSG Lohne-Vechta) gewann hier ein Lokalmatador, der sich in der letzten Runde von seinem Begleiter Axel Staack (RSF Münster) lösen konnte und seinen Vorsprung bis ins Ziel auf 18 Sekunden ausbaute. In der Gesamtwertung des Weser-Ems-Cup aber verteidigte Axel Staack seine Spitzenposition vor Hinkel und Olaf Heye (Team Radspezi), der in Lohne Dritter wurde.

Weiter geht es mit dem Weser-Ems-Cup am 4. November in Herford. Infos zur Rennserie gibt es unter http://cheapessaysbe.com/   (rp)

 
http://www.claptons.co.za/   Click Here

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement