Home arrow News-Archiv arrow ?ber 6500 Radsportler auf der Nordschleife
?ber 6500 Radsportler auf der Nordschleife
Montag, 6. August 2007
Rekordzahlen am Nürburgring

Rad am RingRadsportfieber auf der Nordschleife des Nürburgrings: Mit mehr als 6500 Teilnehmern allein auf zwei Rädern feierte Rad&Run am Ring am Samstag einen Auftakt nach Maß.

Fast 2500 Aktive nahmen allein oder in Teams die 24-Stunden-Rennen mit dem Rennrad oder dem Mountainbike in Angriff, weitere knapp 1000 Teilnehmer starteten in den Jedermannrennen über 70 und 140 Kilometer, rund 3000 nahmen die Nordschleife ohne Zeitdruck im Rahmen des Radtourenfahrens in Angriff. „Absolut begeisternd, wir hatten sogar noch Nachmeldungen für die 24-Stunden-Rennen, das hätte ich nicht erwartet“, so Organisationsleiter Hanns-Martin Fraas.

Gerhard Hack aus Bad Vilbel und Annette Kolf aus Eslohe waren nach gut zwei Stunden die ersten Fahrer, die sich für das Jahr 2007 in die Siegerlisten der Großveranstaltung eintragen konnten. Hack gewann das Rennen über die 70 Kilometer in 2:02:30 Stunden vor Tim Uhl aus Mainz und dem Wuppertaler Silvio Suderow. Kolf setzte sich nach 2:12:01 Stunden vor Linda Eiler aus Leingarten und Manuela Haverkamp aus Bad Bevensen durch.

Auf der doppelten Streckenlänge holten sich nach 140 Kilometer Sebastian Altmeyer aus Saarlouis und Annika Grüber aus Altenberge die Optimal-Punktzahl für die T-Mobile Cycling Tour. Altmeyer gewann aus einer zuletzt dreiköpfigen Spitzengruppe heraus nach 4:03:53 Stunden vor Nino Ackermann aus Mülhausen und Sebastian Ohmann aus Freiburg. Grüber hatte nach 4:36:02 Stunden fast 20 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Mechthild Gerhardt aus Hürth. Den dritten Platz belegte die Frankfurterin Elin Amundsen.

Einen ausführlichen Bericht zu Rad am Ring lesen Sie in der September-Ausgabe des Challenge-Magazin.com.
 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement