Home arrow Read Full Report arrow NRW Sch?lercup auf der Zielgerade
NRW Sch?lercup auf der Zielgerade
Sonntag, 20. September 2009

Philipp Turner und Alina Lange liegen weiter vorne.

ImageBeim vorletzten Lauf zum NRW-Schülercup machten die Nachwuchsfahrer des RSC Schwerte den Sack zu. Philipp Turner baute mit drei Siegen und einem zweiten Platz bei den vier Rennen im Rahmen der LV-Bahnmeisterschaften Jugend/Junioren die Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Der einzige, der ihn noch theoretisch gefährden könnte, ist sein Vereinskamerad Alexander Gschwind.

 

Lediglich im Punktefahren musste sich Philipp Turner geschlagen geben. Hier siegte Jonas Tenbrock vom RC Bocholt 77, der damit seine Ansprüche auf Rang drei des Schülercup anmeldete. Damit würde er Eric Hübers, ebenfalls RC Bocholt 77 noch vom Podium verdrängen.

Image

Die Rennen der Schülerinnen waren eine klare Angelegenheit für Alina Lange vom RSC Le Loup Köln Rath. Sie gewann alle Wettbewerbe vor Lisa Carolin Happke vom PV Triathlon Witten. Saskia Moteka vom Sturmvogel Bonn verpasste lediglich beim Punktefahren den Sprung auf das Treppchen. Hier belegte Elena Bleker den dritten Platz. Allerdings wird Bleker nicht für den Schülercup gewertet, da sie in einer höheren Altersklasse fährt. Damit kann sich Alina Lange beim Finale beim Sparkassen Münsterland Giro schon feiern lassen. Lisa Carolin Happke kann von Rang Zwei ebenso wenig verdrängt werden, wie Annabel Rohde vom RC Adler Köln vom dritten Platz.

Auch in den übrigen Klassen wurde toller Sport geboten. In der Schülerklasse U11/U13 hatten Dorian Lübbers vom RG Paderborn und Heiko Homringhausen vom PSV Aachen die Konkurrenz im Griff. Lübbers hatte dabei zweimal die Nase vorn, während sich Homringhausen einen Lauf sichern konnte. Mit drei dritten Plätzen führte Jonas Härtig die starke Nachwuchsmannschaft des VFR Büttgen an.

In den Rennen der Jugend und den Junioren waren weniger Fahrer am Start, als bei den großen Schülerfeldern. Dennoch waren die Rennen nicht weniger spannend. Nachdem Stefan Schneider vom Verein Cölner Straßenfahrer vor Sören Laga von der Komet-Delia Köln und Lukas Jürrs von Titan Leverkusen sowohl Verfolgung, wie auch Zeitfahren gewinnen konnte, setzte sich Sören Laga, der LV-Straßenmeister im Punktefahren durch. Er siegte hier deutlich vor Nils Politt, ebenfalls Komet-Delia Köln und Sebastian Moteka vom Sturmvogel Bonn.

Image

Der Mannschaftssprint Jugend/Junioren ging an den VRF Büttgen, die Verfolgung Jugend/Junioren an die Juniorenfahrer Hans Pirius (RSG Hürth), Constantin Jux (Titan Leverkusen) und Philip Grabowski (RSC Schermbeck). Hier überzeugte der Vierer der Jugend vom RV Komet-Delia Köln, verstärkt durch Lucas Jürrs von Titan Leverkusen mit Rang zwei. Für Hans Pirius blieb es nicht bei dem Sie in der Verfolgung. Auch in den übrigen drei Rennen der Junioren überquerte Pirius die Ziellinie vor den übrigen Fahrern.

Am 3. Oktober werden die Klassen U15 und U17 beim Sparkassen Münsterland Giro antreten, einen Tag haben alle Fahrer noch einmal Gelegenheit ihr Können zu zeigen. Die Junioren treten in Kempen zum letzten Mal in die Pedale, die Klassen U13, U15 und U17 treffen sich zum Abschluss beim Nachwuchsrenntag in Hürth-Gleuel. Ausschreibungen zu allen Rennen bei rad-net.de.

where can i find someone to write my college paper

 
http://stopbingessay.com/   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement