Home arrow http://fastessaylb.com/ arrow Sparkassen M?nsterland Giro 2009
Sparkassen M?nsterland Giro 2009
Mittwoch, 15. April 2009

Strecken durch den Kreis Warendorf sind ausgeschildert

ImagePünktlich zu Ostern ist der Sparkassen Münsterland Giro.2009 endgültig im Kreis Warendorf angekommen. Seit Samstagnachmittag sind alle drei Strecken für die Jedermannrennen um den «Cup der WestLB», den «Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung» und den «Cup der LBS» ausgeschildert. Fast 600 auffällige gelbe Schilder haben die Verantwortlichen um Streckenchef Leo Bröker dafür verteilt. Bereits am Wochenende waren zahlreiche Radsportler auf den neuen Strecken unterwegs. «Uns haben schon bei der Ausschilderung viele Radsportler angesprochen, die von diesem Angebot ganz begeistert waren», so Bröker.

Bereits in den vergangenen Jahren in den Kreisen Steinfurt und Borken wurden die perfekt beschilderten Strecken innerhalb kürzester Zeit zu den Top-Routen für Hobby-Radsportler. Damit diese auch in diesem Jahr auf den 70, 110 und 150 Kilometer langen Runden jederzeit den Weg finden, war Bröker mit seinem Team drei Tage unterwegs. Die Vorbereitungen für die Strecken, die sich zusammen auf fast 200 Kilometer addieren, haben sogar schon im September begonnen. «Seitdem haben wir an den Strecken gearbeitet und sie zuletzt natürlich im Detail mit den Behörden, Städten und Gemeinden abgestimmt», so Bröker.


Am 3. Oktober ist an der Halle Münsterland Start für das Finale der deutschen Radsport-Saison. Bis dahin können Radsportler aber aber an jeder beliebigen Stelle der Runde einsteigen. Der Kurs führt dabei je nach Wahl der Runde über Alverskirchen, Everswinkel, Sendenhorst, Hoetmar, Enniger, Westkirchen, Ostenfelde, Warendorf, Sassenberg, Milte, Ostbevern, Westbevern, Vadrup sowie Beckum, Oelde, Telgte und das Stadtgebiet von Ahlen. Seinen persönlichen Höhepunkt hat Streckenchef Bröker dabei ganz im entferntesten Teil der Runde entdeckt: «Am Höxberg in Beckum, für mich absolut der schönste Abschnitt der Strecke, es ist einfach herrlich da», so Bröker.

Der Münsteraner warnt jedoch davor, die Runde zu unterschätzen. «Wenn einer glaubt, im Münsterland ist es immer flach, der ist auf dem falschen Wege», so Bröker. Gelegenheit, sich auf die Herausforderungen des Sparkassen Münsterland Giro.2009 einzustellen, gibt es jetzt bis zur Veranstaltung am 3. Oktober. Die Ausschilderung wird dabei in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Wer sicher gehen will, findet die Routenplanung auf der Webseite der Veranstaltung aber auch als pdf-Datei oder als GPS-Daten.

Image

Für Landrat Dr. Olaf Gericke als Gastgeber im Kreis Warendorf ist das Angebot der Veranstaltung die perfekte Werbebotschaft für die Radregion des Münsterlandes: «Wir werden alles daran setzen, uns in diesem Sommer und am 3. Oktober als hervorragende und unvergessliche Gastgeber zu präsentieren», hatte Gericke bereits bei der Vorstellung der Strecke versprochen. «Der Sparkassen Münsterland Giro ist ein wichtiger Baustein, das Münsterland als Fahrrad- und Radsportregion weiter zu profilieren.»

Foto: resume helpers

 

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement